Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Details ansehen…
Donnerstag
01
MÄR

Achtung Film: Beuys

19:00
21:00
Goethe-Institut Montreal
Organisator der Veranstaltung Goethe-Institut Montreal

Anfahrt

Kategorie
#var:page_name# cover

Achtung Film!

(#Beuys)

Réalisation: Andres Veiel, Allemagne, 107 min.
En allemand avec sous-titres français.

Andres Veiel jette un regard sur la vie, l’art et l’engagement politique de cet artiste allemand à la fois controversé et influent. Utilisant des séquences audio et cinématographiques inédites, Veiel crée un portrait associatif et subjectif de Beuys, incluant des aspects personnels de son enfance, ses positions sur l’art, des extraits de films sur ses happenings et des images des débuts de son engagement pour le parti des Verts.

« Un des documentaires les plus passionnants des dernières années. » - Die Welt

Prix: Les tarifs et la ciné-carte du Cinéma du Parc sont valides pour les séances d’Achtung Film !
+1 514 499 0159
info@montreal.goethe.org

//

(Beuys)
By: Andres Veiel, Germany, 107 min.
German with French subtitles.

A look at the life, art and politics of influential, controversial German artist Joseph Beuys. Using previously unpublished audio and film footage, Andres Veiel creates an associative, loose portrait including personal aspects of Beuy’s childhood, his positions on art, film extracts of his art happenings and scenes of his early involvement in the Green party.

“One of the most exciting documentaries of the last few years.” – Die Welt

Price: Cinéma du Parc rates and movie card are valid for Achtung Film! screenings.
+1 514 499 0159
info@montreal.goethe.org

//

Von: Andres Veiel, Deutschland, 107 min.
Deutsch und mit französischen Untertiteln.

Beuys. Der Mann mit dem Hut, dem Filz und der Fettecke. 30 Jahre nach seinem Tod erscheint er uns als Visionär, der seiner Zeit voraus war. Geduldig versuchte er schon damals zu erklären, dass „Geld keine Ware sein darf“. Er wusste, dass der Geldhandel die Demokratie unterwandern würde. Doch mehr als das. Beuys boxt, parliert, doziert und erklärt dem toten Hasen die Kunst. Wollen Sie eine Revolution ohne Lachen machen? fragt er – und lacht. Sein erweiterter Kunstbegriff führte ihn mitten in den Kern auch heute relevanter gesellschaftlicher Debatten.

Preis: Es gelten die Eintrittspreise des Cinéma du Parc. Die Cinéma du Parc Movie Card ist auch für die Achtung Film-Vorstellungen
+1 514 499 0159
info@montreal.goethe.org

© Foto: zeroonefilm

Ort der Durchführung der Veranstaltung

Cinéma du Parc