Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Details ansehen…
Dienstag
27
MÄR

Israel und Palästina: Zwei Staaten - ein Staat?

19:00
22:00
Pfarramt für Ausländerarbeit
Organisator der Veranstaltung Pfarramt für Ausländerarbeit

Anfahrt

Kategorie
#var:page_name# cover

Ist die Zwei-Staaten Lösung noch realisierbar? Es wird angesichts der Entwicklungen immer schwerer an zwei Staaten zu denken, die friedlich und in gegenseitiger Anerkennung nebeneinander bestehen können. Gewalt und Hass nehmen weiter zu, und der Bau von weiteren Siedlungen lässt kaum noch Raum für weitere Verhandlungen.
Was wären die Konsequenzen einer vollständigen Annektierung Palästinas - eine Ein-Staaten-Realität mit ungleichen Rechten?
Oder kann es einen einzigen demokratischen Staat zwischen dem Mittelmeer und dem Jordan geben?

Andreas Zumach wird die politischen Perspektive in Israel und Palästina auch im Kontext der regionalen Konflikte einordnen: Es drohen militärische Konflikte zwischen Israel und Hisbollah im Libanon. Nachdem Assad den Krieg in Syrien faktisch für sich entschieden hat, will auch der Iran seine Macht in der Region ausbauen.

Ort der Durchführung der Veranstaltung

Dietrich Bonhöffer Haus