We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Aalkate Fehmarn

Aalkate Fehmarn

Königstr. 20, Lemkenhafen, 23769, Germany

Get Directions

04372532

Categories
Now OPEN
Work hours
MO 09:00 – 21:00 SA 09:00 – 21:00
TU 09:00 – 21:00 SU 09:00 – 21:00
WE 09:00 – 21:00
TH 09:00 – 21:00
FR 09:00 – 21:00
About In der Aalkate in Lemkenhafen auf der Insel Fehmarn warten frisch geräucherter Ostseeaal, Makrele, Lachs, Hering und weitere Fischsorten auf Sie!
Restaurant specialties Breakfast, Coffee, Dinner, Drinks, Lunch
Restaurant services Delivery, Catering, Groups, Kids, Outdoor, Reserve, Takeout, Walkins
Aalkate Fehmarn cover
Description So fing es einmal an:

1978
Vor über 30 Jahren -im Jahre 1978- kaufte Karl-Friedrich (Kolle) Kühlsen ein altes Bauernhaus neben seinem elterlichen Grundstück in der Königstraße 22. Das Haus war bis zuletzt bewohnt und hatte einen Stallteil mit Wohntrakt. Kolle Kühlsen hatte die
großartige Idee das Haus zur Aalkate umzubauen und investierte in den Umbau und ließ die sogenannten „Altonaer Räucheröfen“ einbauen.
Damals waren in der Aalkate noch die Schlachtküche, die Wirtschaftsküche, der Verkaufsraum sowie die Toiletten unter einem Dach!

1985
Bis dahin betrieb Karl-Friedrich (Kolle) Kühlsen einen Aalgroßhandel mit Gemüseanbau- und Handel und konzentrierte sich nun auf die Vermarktung von Räucherfisch.
In Lemkenhafen fand er die Fischerfrau Paula Witt, die ihm mit Rat und Tat zur Seite stand und mit Kolle die Aalkate durch ein sehr gutes Angebot an Räucherfisch bekannt machte.
Frau Witt hat die Geschicke der Aalkate bis ins Jahr 1985 mitgestaltet.

1985
1985 kam Kolles 2. Frau Rieta Kühlsen auf die Insel und übernahm den Verkauf mit zwei weiteren Angestellten.
Schnell merkte man, dass der Platz in der Aalkate nicht mehr ausreichte und so wurde das vorhandene Haus in mehreren Etappen umgebaut, bis das heutige Bild der Aalkate entstand.

1998
1998 widmeten sich Kolle und Rita einem anderen Projekt und bauten die benachbarte „Kapitänsstube“ und „Kolles Fischpfanne“.
Ab diesem Zeitpunkt übernahm Margrit Sejrbo, die Tochter Kolles den väterlichen Betrieb in dem sie zuvor auch schon mitarbeitete. Ihre Erfahrungen in der Fischwirtschaft konnte sie in dem Betrieb ihres Mannes machen, der im südschwedischen Klippan einen Aal Im- und Export führt und auch heute noch Lieferant von lebenden Aalen an die Aalkate ist.

2006
in neuer Verkaufstresen mit Marmorplatte verschönert ab sofort den Verkausinnenraum!

2007
Einstieg in die Matjes und Räucherlachsproduktion.

2009
Es wird in neuen Kühlanlagen investiert um den Arbeitsbereich zu erweitern und zu verbessern. Zu diesem Zweck werd

Similar places nearby