We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Almhorster Mühle

Almhorster Mühle

Hartrehre 24A, Seelze, 30926, Germany

Get Directions

+49513750380

Add link to website

Categories
Work hours Add information
Almhorster Mühle cover
Description #Almhorster Mühle
Hier ein Auszug aus der Abhandlung „125 Jahre Almhorster Windmühle- Gedanken zur Bau- und Betriebsgeschichte“ von Rüdiger Hagen, Müllerei- und Mühlenbautechniker:

„Der Müller Wilhelm Rindfleisch ließ diese Mühle 1982 als in Ziegelstein gemauerte Holländermühle mit hölzerner Galerie zum Bedienen der Flügel erbauen. Eine sandsteinerne Inschriftplatte über der Eingangstür wies das Baujahr aus.
Die Mühle ist eine der größeren Holländermühlen der Region und mit 5 Böden ausgestattet. Die ursprüngliche Einrichtung bestand aus einem Mahlgang für Weizen, einem Mahlgang für Roggen und einem Futterschrotgang, zwei Mehlsichtmaschinen ( sog. „Sechskantsichter“) und einem Fahrstuhl zum Transport der Mehl-, Schrot- und Getreidesäcke.
Der Antrieb der Mahl- und Schrotgänge erfolgte von unten durch einen senkrecht stehende Königswelle aus Stahl und einem großen eisernen Stirnrad. Lediglich die im drehbaren Mühlenkopf ( Kappe) befindliche Flügelwelle mit dem großen Kammrad bestand noch aus Holz, trug aber der Bauzeit entsprechend schon einen eisernen Wellkopf.
Die Kappe wurde durch eine achtflügelige Windrose automatisch in den Wind gedreht, die Flügel besaßen je nach Windrichtung selbstständig einstellende Jalousieklappen.
Mit diesen Einrichtungen gehörte die Almhorster Mühle damals zu den leistungsfähigsten der Region.
1886 ließ Müller Rindfleisch vor der Mühle an der Landstraße das Müllerhaus errichten. Die Mühle selbst konnte nur etwas abseits der Straße im Feld stehen, damit durch die drehenden Flügel nicht die Pferde scheuten. Im Müllerhaus wurde auch eine kleine Bäckerei untergebracht.
Der Betreib florierte anscheinend gut, und um von Wind unabhängiger zu werden, ließ Rindfleisch in einem besonderen Maschinenhaus einen Gasmotor aufstellen, der die Mühle bei Windstille antrieb. Wahrscheinlich fand dieser Umbau um 1900 statt.
Der Mühlenbetrieb befand sich so im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts auf seinem Höhepunkt. Schneller und unerwartet begann jedoch we

Similar places nearby