We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Thursday
19
APR

Musik aus dem Zwischenreich von Morgen- und Abendland

20:00
22:00

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Am 19. April 2018 um 20 Uhr gibt Reinhard David Flender, Hamburger Komponist und Professor für Musikwissenschaft an der Hochschule für Musik und Theater, im Rahmen der Reihe HÖRSALON erstmalig persönlich Einblicke in sein kompositorisches Schaffen. Ausgewählte Klavierwerke begleiten seinen Vortrag. Dabei gestalten sich Klangwelten aus dem Zwischenreich von Morgen- und Abendland, die berühren.

Reinhard David Flender sammelte während seines Studiums in Israel unzählige einstimmige Melodien orientalischer Juden und nahm diese als Grundlage für seine Kompositionen. Seine weitere kompositorische Entwicklung wurde entscheidend durch die Begegnung mit Alfred Schnittke geprägt. Heute reichen seine Kompositionen von Oper über Orchester- und Klavierwerke bis hin zu Kammer- und Ensemblemusik. Obwohl Flender schon seit 1973 als Komponist tätig ist, wird er im HÖRSALON erstmalig selbst vor Publikum über sein kompositorisches Schaffen und die damit verbundenen Intentionen sprechen.

Die Reihe HÖRSALON in der Alfred Schnittke Akademie wird vom Förderverein Alfred Schnittke Akademie e.V. getragen. Die prominenten Gäste schildern ihre persönliche Beziehung zu ausgesuchten Werken und lassen das Publikum daran teilhaben.

Karten und weitere Informationen unter www.schnittke-akademie.de