We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Thursday
26
APR

Computer Ateneo - Pinguine und Datenkraken

19:00
22:00
An den Rampen 31P31
Event organized by An den Rampen 31P31

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Künstliche Intelligenz wird Leben und Arbeiten so stark ändern wie einst Elektrizität.

Von Bernhard Schölkopf:
Vor 60 Jahren veröffentlichte die New York Times einen unscheinbaren Artikel, mit dem Titel

"New Navy Device Learns by Doing".

Er beschreibt das von dem Psychologen Frank Rosenblatt entwickelte Perzeptron, einen kleinen Computer, der in der Lage sein sollte zu gehen, zu sprechen, zu sehen, zu schreiben und sich zu reproduzieren.
Rosenblatt führte in Anwesenheit von Journalisten vor, wie ein Perzeptron lernt, "in 50 Versuchen links und rechts zu unterscheiden". Gleich einem Menschen, so Rosenblatt, lerne das Ding aus Erfahrung, und im Prinzip sei es möglich, künstliche Gehirne zu bauen, die sich ihrer Existenz bewusst seien.

Die Entwicklung des Perzeptrons fiel auf fruchtbaren Boden. Claude Shannon hatte gerade die Informationstheorie begründet, und Norbert Wiener erforschte Informationsverarbeitung in Lebewesen und Maschinen. Ein neues Forschungsgebiet namens Kybernetik war geboren, und vielerorts wurden neue Lernmaschinen untersucht, die natürlichen Nervennetzen nachempfunden waren.

-- -- -- -- -- -- -- -- -- -- --
Computer Ateneo + An den Rampen 31 + 90443 Nuernberg
19 Uhr + 26.April.2018