We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Thursday
26
APR

Hass und Hetze im Netz - was tun?

18:00
20:00
Reporterfabrik
Event organized by Reporterfabrik

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Immer mehr Menschen in der medialen Öffentlichkeit werden von Hasskommentaren getroffen. Nicht nur Journalisten kennen das Problem. Mal reicht ein Facebook-Kommentar, mal ein Foto mit Kopftuch. Kann es wirklich jeden treffen, der sich im Netz äußert? Woher kommt der Hass im Internet? Im Gespräch mit der NDR-Journalistin Anja Reschke und dem Blogger Richard Gutjahr sprechen wir über den Kampf gegen Verunglimpfungen, Hassvideos und Verschwörungstheorien im Internet und suchen Lösungsansätze. Wie fühlt sich Hate Speech an? Wie können Betroffene sich wehren? Welche Rolle spielt der Journalismus? Und was können wir gemeinsam gegen die Verrohung und für eine bessere Debattenkultur im Netz tun?
Moderiert wird der Abend von der NDR-Journalistin Julia Saldenholz.

Der Abend ist Teil der bundesweiten Veranstaltungsreihe „Reporterfabrik Lokaltermin“, die von der Robert Bosch Stiftung gefördert wird. Er wird vom gemeinnützigen Recherchezentrum CORRECTIV in Kooperation mit den Bücherhallen Hamburg angeboten. Wir laden alle Interessierten herzlich ein, mit den Gästen und uns ins Gespräch zu kommen, zu diskutieren und sich zu vernetzen. Die Teilnahme ist kostenlos.
Derzeit bauen CORRECTIV und das Reporter-Forum gemeinsam die Reporterfabrik auf, eine moderne Bildungsplattform für Journalismus und Medienkompetenz. Mit der Reporterfabrik wollen die Organisationen jedermann die Grundlagen des journalistischen Handwerks vermitteln, die professionelle Arbeit der Medien durchschaubar machen, der Desinformation entgegenwirken und zur Aus- und Fortbildung von Journalisten beitragen.

Mehr Informationen zur Reporterfabrik:
https://correctiv.org/reporterfabrik/
Mehr Informationen zu CORRECTIV: www.correctiv.org