We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Thursday
12
APR

L'Animale | Filmfestival Bozen

20:15
22:00
Bolzano Filmfestival Bozen
Event organized by Bolzano Filmfestival Bozen

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

L‘ANIMALE AM BOLZANO FILMFESTIVAL BOZEN!

♡ Do, 12.4., 20:15 Uhr: Bozen, Club 3
♡ Sa, 14.4., 15:15 Uhr: Bozen, Capitol 1

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

L’ANIMALE IST EIN FILM ÜBER DIE WIDERSPRÜCHLICHEN KRÄFTE, DIE IN UNS WALTEN: LEIDENSCHAFT, BEGEHREN, VERNUNFT.

Mati und ihre Burschenclique machen auf getunten Mopeds die Gegend unsicher und den Mädchen das Leben schwer. Als sich jedoch Sebastian, der Anführer der Gruppe, in Mati verliebt und sie sich mit der verhassten Carla anfreundet, läuft Mati Gefahr, ihren Platz bei den Jungs zu verlieren. Währenddessen steht ein gut gehütetes Geheimnis zwischen Matis Eltern. Die beiden haben eine Entscheidung zu treffen: Was zählt mehr, Schein oder Sein?

La studentessa diciottenne Mati semina il panico e crea disagio nel vicinato con la sua cricca di motocross. Il suo bisogno di appartenenza, la sua esperienza di dominio maschile e l‘ardente devozione alla sua banda suscitano in lei emozioni contrastanti. Quando però il caro amico Sebastian si innamora di lei e la sua nemica Carla si trasforma improvvisamente in un‘amica, Mati rischia di perdere la sua posizione dominante nel gruppo. Nel frattempo, i suoi genitori devono prendere un‘importante decisione su cosa sia meglio tra le apparenze o la realtà.

www.lanimale.com
www.instagram.com/lanimalefilm



L’ANIMALE IST EIN FILM ÜBER DAS GESELLSCHAFTLICHE KORSETT, IN DEM WIR LEBEN UND DIE FRAGE, OB UND WIE WIR UNS BEFREIEN KÖNNEN.

"En passant entwirft L’ANIMALE Bilder von Jugendkultur am Land, Einsamkeit, verdrängter Sexualität, aber auch den Möglichkeiten, sich in einem vorgegebenen gesellschaftlichen Umfeld anders zu positionieren – die ProtagonistInnen werden nicht geschont, aber der Film hat Augen und Ohren für die inneren Kräfte, mit denen sie sich auseinandersetzen müssen; bei aller Härte und Klarheit bleibt der Blick liebevoll. So gehen die handelnden Personen Beziehungen mit den ZuschauerInnen ein und bleiben offen für vielfältige Identifikationsmöglichkeiten."
(La Banda und Nikolaus Geyrhalter Filmproduktion)


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

TICKETS:

Karten können telefonisch unter 0471 059090 von 9:00 – 12:00 & 15:00 bis 17:00 Uhr reserviert werden.

Alle Spielfilme im Wettbewerb des Bolzano Filmfestival Bozen: filmfestival.bz.it/programm-2018/wettbewerbsfilme/
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

L’ANIMALE. Ein Film von Katharina Mückstein
(A 2018, 96 Min, dt. OF)


Österreichpremiere: Diagonale'18, 13.–18. März 2018
Kinostart Österreich: 16. März 2018

Mit: Sophie Stockinger, Kathrin Resetarits, Dominik Warta,
Julia Franz Richter, Jack Hofer, Stefan Pohl, Dominic Marcus Singer, Simon Morzé, Eva Herzig, David Oberkogler, Martina Spitzer, Lisa C. Nemec, Johanna Orsini-Rosenberg, Gisela Salcher, Alexandra Schmidt

Regie und Buch: Katharina Mückstein
Kamera: Michael Schindegger
Schnitt: Natalie Schwager
Dramaturgie: Libertad Hackl
Casting: Rita Waszilovics
Szenenbild: Katharina Haring
Kostümbild: Monika Buttinger
Maske: Jenny Popova, Julia Böhm
Ton: Hjalti Bager-Jonathansson
Musik: Bernhard Fleischmann
Mischung: Alexander Koller
Produktionsleitung: Gerhard Hannak
Herstellungsleitung: Flavio Marchetti
ProduzentInnen: Michael Kitzberger, Wolfgang Widerhofer, Flavio Marchetti, Nikolaus Geyrhalter, Markus Glaser, Michael Schindegger, Natalie Schwager, Katharina Mückstein