We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Saturday
07
JUL

Knochen erzählen

10:00
18:00

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Pestilenzen, Knochenbrüche, Vitaminmangel und Lepra - Vom schweren Leben im Mittelalter

Wie alt wurden die Menschen im Mittelalter? Woran starben sie? Erkrankten sie bereits an Krebs? Welche Behandlungsmöglichkeiten hatten Sie? Und woran sieht man das am Knochen?
Diese und viele weiteren Fragen beantworten ihnen an diesem Wochenende die Anthropologinnen Isabelle Jasch und Antje Langer. Mit einzigartigen Knochenpräparaten der Sammlung der Universität Tübingen und des Landesamtes für Denkmalpflege im Regierungspräsidium Stuttgart (Arbeitsbereich Osteologie) sowie menschlichen Überresten aus verschiedenen mittelalterlichen Gräberfeldern Baden-Württembergs entführen sie in die Welt von Kampfverletzungen, Gicht, Mangelernährung, degenerativen Veränderungen der Gelenke (Arthrosen) und mittelalterlichen Behandlungsmethoden von Karies, Lepra, Knochenbrüchen und Amputationen.

Der mittelalterliche Mensch mit seinen Beschwerden wird hier "hautnah" erlebbar.