We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Friday
13
APR

Agorà am Chinazentrum

17:00
19:00
China-Zentrum
Event organized by China-Zentrum

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

"Kulturelle Identität im heutigen China: Harmonisch aber vielfältig, anders und doch nicht fremd"

Im Prozess der Globalisierung ist China, wie jede andere Nation auch, immer wieder mit den Schwierigkeiten konfrontiert, die sich aus interkultureller Kommunikation und damit einhergehenden Konflikten und Vorurteilen ergeben. China hat seine Sprache während seiner langen Geschichte und trotz seiner geographisch gigantischen Ausdehnung immer bewahrt. Das Land stellt sich in der heutigen Zeit auf dem Weg in die Modernisierung und in eine nachhaltige Entwicklung nicht nur den Herausforderungen auf politischer und wirtschaftlicher Ebene, sondern auch hinsichtlich seiner eigenen kulturellen Identität, in der sowohl die traditionelle als auch die moderne Kultur eine wichtige Stellung einnehmen.
Was wird von ChinesInnen als typisch Chinesisch wahrgenommen und angesehen? Welche Eigenschaften gelten als prototypisch für ChinesInnen in Bezug auf die chinesische Kultur? Gemeinsamkeiten und Unterschiede zeigen sich vor allem innerhalb verschiedener Generationen, unterschiedlicher sozio-ökonomischer Schichten sowie aufgrund von anders geartetem geopolitischen Einfluss.

Prof. Dr. LI Wei (Gastlektorin an der Universität Salzburg)
Dr. Prof. Wei Li, geboren in der nordöstlichen Stadt Harbin, VR China, absolvierte zunächst das Bachelorstudium in Germanistik an der University of Foreign Studies Tianjin im Jahr 1997. Nach sechsjähriger Arbeit als Dolmetscherin bei deutschen Firmen in Beijing nahm sie ein Masterstudium in Applied Linguistics an der Harbin Institute of Technology auf und erwarb ihren Mastertitel im Jahr 2006. Danach promovierte sie in der Fachrichtung Zweitspracherwerb an der Universität Bern und arbeitete intensiv an Hochspracherwerb und Sprachstandsmessung nichtmuttersprachlicher Kinder in der Schweiz. Sie ist Professorin für DaF an der Harbin Insitute of Technology. Seit Oktober 2017 arbeitet Frau Prof. Li als Gastlektorin für Chinesisch am China-Zentrum der Universität Salzburg.