We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Friday
13
APR

Wüstenblume muss nicht sein

20:00
22:00
Christuskirche Düsseldorf
Event organized by Christuskirche Düsseldorf

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Lesung – Musik – Film – Dialog
zugunsten des FULDA-MOSOCHO-PROJEKTs
gegen weibliche Genitalverstümmelung

Tanzend und singend ziehen die Mädchen bei den „Celebrations“ mit Zertifikat und gelbem T-Shirt auf den Festplätzen ein. Seit über 10 Jahren werden im Dezember diese Feste in den Gemeinden der Mosocho-Region im Westen Kenias abgehalten. Gefeiert werden alle Mädchen, die in diesem Jahr vor der grausamen Menschenrechtsverletzung der weiblichen Beschneidung bewahrt werden konnten.

Bei musikalischer Umrahmung lassen ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Unterstützerinnen des Projekts mittels Lesung, Film und Fotos diejenigen Menschen zu Wort kommen, die den Wandel vor Ort möglich machen und erleben: gerettete „Pioneer-Girls“, engagierte Väter, mutige Clan-Älteste.

Das FULDA-MOSOCHO-PROJEKT mit dem Ziel der nachhaltigen Beendigung der weiblichen Genitalverstümmelung wurde 2002 gemeinsam mit der einheimischen Bevölkerung der Mosocho-Region Kenias ins Leben gerufen. Mit dem Grundsatz „Frauen stärken und Männer bewegen“ zählt das Projekt laut einer UNICEF-Studie zu den fünf besten Projekten weltweit, die an der Abschaffung dieser Menschenrechtsverletzung arbeiten. Bereits über 30.000 Mädchen sind in Mosocho nachhaltig vor Beschneidung gerettet.