We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Wednesday
02
MAY

Hausu (OmdU)

20:00
22:00
Cineasta Trier
Event organized by Cineasta Trier

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

J 1977
Länge: 88 Minuten
Regie: Nobuhiko Obayashi

Kurzfilm: Call for Cuteness
Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=WQ_Yo06kIIA


Es ist schwer vorstellbar, dass ein Film wie „Hausu“, der heutzutage als einer der skurrilsten Kultfilme aller Zeiten gefeiert wird, damals in Japan im Sommer 1977 ein Mainstream-Kassenschlager war. Noch unbegreiflicher ist nur, dass diese effekt- und detailüberladene Popcornkino-Horror-Komödie und nebenbei Kriegsparabel, ursprünglich als Pendant zu „Der weiße Hai“ (1975) gedacht war.

Denn in der stagnierenden Filmwirtschaft der 70er sah sich das Filmstudio Toho (u.a. "Godzilla") zu unkonventionellen Methoden genötigt. Und so wurde Regisseur Obayashi Nobuhiko - damals noch Werbefilmer - gefragt, ob er ein Drehbuch schreiben könne. Nach anfänglichen Versuchen den Hai etwa durch Wildschweine zu ersetzen, fand er Inspiration in der lebhaften Fantasie seiner zehnjährigen Tochter. Das Ergebnis: Menschenfressende Klaviere, todbringende Futons, eine blutspuckende Geisterkatze und ein Film, der bis heute an Absurdität und Ideenreichtum kaum zu überbieten ist.

Der Film läuft auf Japanisch mit deutschen Untertiteln.

In Kooperation mit der Fachschaft der Japonologie.