We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Friday
04
MAY

Erzählcafé - Schutz durch Therapie mit Pornostar Hans Berlin

19:00
21:30

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Wenn du diesen unermüdlichen Stigma-Fighter persönlich kennenlernen möchtest, komm vorbei! Erfahre alles über den
neuesten Stand der Präventionsmöglichkeiten.
Eintritt frei, Spenden willkommen!
Moderiert von Michael Stomberg

Der CSD Cloppenburg e.V. und LAND LuST e.V. laden alle interessierten Menschen herzlichst ein.

Begriffe wie „Schutz durch Therapie“, „serodiskordante Beziehung“ und auch „PrEP“ werden dem Zuhörerenden durch persönliche Erfahrungen näher gebracht. Wie das Leben eines HIV-positiven Mannes aussehen kann, wie es mit der Pornobranche steht und wie Beziehung funktioniert, könnt ihr auf der Veranstaltung in Erfahrung bringen.

Der schwule Pornostar Florian Klein alias „Hans Berlin“, der mittlerweile in New York lebt und arbeitet, kommt nach Meppen.

Wir sprechen mit ihm über sein Coming Out als HIV-positiver Mann, sein Leben mit dem HI-Virus, seine Erfahrungen mit „Schutz durch Therapie“ in serodiskordanten (Beziehung zwischen einem HIV-positiven und einem HIV-negativen Menschen) Beziehungen, den Einsatz von PrEP in der Pornoindustrie und sein Engagement gegen das HIV-Stigma.

Florian Klein ist seit 2001 HIV-positiv und seit 2002 unter der Nachweisgrenze. Sein öffentliches Coming-Out als HIV-positiver Mann hatte er im Mai 2017 während seiner Dankesrede bei den „Grabby Porn Awards“ in Chicago. Seitdem macht er sich stark im Kampf gegen das Virus und die damit verbundene Ausgrenzung innerhalb der Community. Insbesondere anderen HIV-Positiven will er durch sein Beispiel Mut machen.

Für Florian war relativ schnell klar, dass er sein Leben als Positiver offen leben möchte, und die Veranstaltung soll dazu beitragen, über Diskriminierung, Vorurteile und Präventionsstrategien zu reden.

Das Präventionsnetzwerk SVeN – Schwule Vielfalt erregt Niedersachsen fördert diese Veranstaltung.
www.svenkommt.de