We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Thursday
05
APR

41. Internationalen Grenzland-Filmtage in Selb

17:00
18:00
Grenzland-Filmtage Selb
Event organized by Grenzland-Filmtage Selb

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Volles Programm in vier Sälen!
Wer gedacht hat, nach dem rauschenden 40-jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr geht es 2018 kleiner und ruhiger weiter, der hat sich getäuscht. Die – (wahrscheinlich) das letzte Mal im Selber Kino stattfindenden – Grenzland-Filmtage schöpfen aus dem Vollen. 95 Filme werden im gesamten Kino präsentiert. Zu sehen sind Spiel-, Kurz, Animations- und Dokumentarfilme. Spannende, aufwühlende und lustige Filme erwarten unsere Zuschauer und ganz sicher werden die Macher, Regisseure und Schauspieler für Fragen und Diskussionen bereit sein. Dabei bilden die Filme aus Osteuropa sowohl bei den Langfilmen wie auch bei den mittellangen und kurzen Filmen wieder einen besonderen Schwerpunkt, sehr zur Freude vieler Besucher, die diesen anderen Blick auf die Gesellschaft schätzen. Im Programm sind außerdem eine Ausstellung in der Schalterhalle der Sparkasse Hochfranken in Selb, deren Finissage am 5. April um 17.30 Uhr ist. Auch werden bulgarische Filmemacherinnen wieder in einem Workshop mit den Kindern einen Animationsfilm produzieren, der im Rahmen der Filmpreisverleihung am Sonntag um 11 Uhr im Jugend- und Kulturzentrum Jam gezeigt wird. Dabei wird auch bekannte gegeben, welche Filme in den Genres Spiel-, Kurz- und Dokumentarfilm dem Publikum am besten gefallen haben. Diese Produktionen werden mit dem Publikumspreis ausgezeichnet, einer wertvollen Designervase, gesponsert durch das Traditionsunternehmen Rosenthal. Die Sparkasse Hochfranken stiftet einen Nachwuchs-Förderpreis. Außerdem wird der Filmpreis der Stadt Selb für den besten osteuropäischen Film vergeben und die Kinder des Vereins "Zukunft Kinder" küren bereits am Donnerstag, 5. April, den besten Kinderfilm. Der Internationale Filmtage-Brunch findet heuer am Freitag, 6. April, von 11 Uhr im Jam statt. Dabei sind auch die Filme zu sehen, die von den Partnerfestivals aus Ungarn, Polen und Weißrussland nach Selb geschickt worden sind. Und auch die Nachbarstadt Asch ist wieder eingebunden. Im dortigen Kulturzentrum werden am Freitag und Samstag ab 18 Uhr eine Auswahl des Selber Programms zu sehen sein. Gefeiert wird natürlich auch, auf der Filmtageparty am Samstag, 7. April, ab 21 Uhr.