We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Friday
13
JUL

Bela Meinberg Trio / David Grabowski Quartett (BA-Abschluß)

20:00
23:00
Jazz an der HfMT Hamburg
Event organized by Jazz an der HfMT Hamburg

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Eintritt: AK 15 € VVK 12 € Ermäßigt 8 €

David Grabowski Quartet

Ein Traum wird wahr für den Hamburger Gitarristen David Grabowski. Ende 2015 gründet er, bisher überwiegend als Sideman tätig, sein eigenes Quartett. Die Eigenkompositionen sind atmosphärischer, moderner Jazz, der jedoch stets die Tradition durchschimmern lässt. David Grabowski ist kein Spezialist. Seine Musik ist keinem Idiom verpflichtet und steht zwischen Postbob-Harmonik und Artpop-Ästhetik als Konglomerat der verschiedensten musikalischen Einflüsse des 25 jährigen Gitarristen, die von Igor Stravinsky über John Coltrane bis Radiohead reichen. Hier wird an Bekanntes angeknüpft, um neue Wege zu gehen. Genregrenzen sind da, um gesprengt zu werden.

Die Leidenschaft liegt in der Möglichkeit, sich durch Improvisation von der Sprache völlig unabhängig auszudrücken, etwas mitzuteilen, was nie in Worte gefasst werden könnte. Dabei bleibt seine Musik stets emotional und universell verständlich - kommunikativ, interaktiv und humorvoll.

Seine ästhetischen Vorstellung hat David Grabowski auf seinem kürzlich erschienenen Debutalbum, „Land in Sicht“, verewigt, auf dem eingängige Grooves und komplexe Melodien, verträumte Texturen und unvorhersehbare Harmonieverläufe Hand in Hand gehen. Begleitet von seinen Lieblingsmusikern und guten Freunden entsteht in klassischer Quartettbesetzung eine symbiotische Verbindung auf höchstem energetischen Level.

Besetzung:
David Grabowski - Gitarre
Béla Meinberg - Piano
Christian Müller - Bass
Felix Dehmel - Drums



Meinberg/Meyer/Oberbeck

Das Trio „Meinberg/Meyer/Oberbeck“ wurde, damals noch unter anderem Namen, 2015 mit der konkreten Idee gegründet, die Konzertbühne zwecks Mangel an Auftrittsmöglichkeiten aus den Jazzclubs in private Räume wie Wohnzimmer und Ateliers zu verlegen.

Mehrere Male wurde diese Idee praktisch umgesetzt, und sogar ganze Touren mit Wohnzimmerkonzerten kamen zustande. Natürlich bespielte das Trio auch weiterhin alle bekannten Spielstätten und entwickelte sich so zu einer der gefragtesten Rhythmusgruppen Hamburgs, die regelmäßig durch weitere Musiker zum Quartett oder Quintett erweitert wird, so zum Beispiel beim Elbjazz Festival 2017 durch den italienischen Trompeter David Boato geschehen.

Besonders zur musikalischen Entwicklung haben die sogenannte Bandcoachings, also Unterricht als Gruppe, mit Musikern wie Gerald Clayton, Thomas Morgan, Joe Sanders, Mike Kanan, Nils Wogram und Jochen Rückert beigetragen. Einiger dieser Treffen fanden bei einer gemeinsamen New York-Reise des Trios im März 2017 statt.

Im Juni 2017 spielten sie ihre erste Tour mit Chris Cheek, woraufhin beschlossen wurde, das Debütalbum „MMO feat. Chris Cheek - the hiker“ im Oktober 2017 aufzunehmen.

Dieses Album wurde im Februar 2018 bei Unit Records veröffentlicht. In Konzerten des Trios erwartet den Zuhörer, wie auch auf dem Album, ein durch jahrelanges Zusammenspiel geprägter und verfeinerter Bandsound. Wenngleich Swing und Straight Ahead immer ein Teil von MMO ist, sind die Kompositionen der Musiker auch sehr von anderen Stilen geprägt.


MMO
Béla Meinberg - Piano
Tilman Oberbeck - Bass
Jan-Phillip Meyer - Drums

Venue

Halle 424

Other events by
Jazz an der HfMT Hamburg