We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Friday
18
MAY

Kiki Smith: Procession - Ausstellungsführung

16:00
17:00

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Die 1954 in Nürnberg geborene US-amerikanische Künstlerin Kiki Smith befasst sich seit über drei Jahrzehnten in ihrem facettenreiche Œuvre mit den politischen und sozialen, aber auch den philosophischen und geistigen Aspekten der menschlichen Natur.
Die Ausstellung bietet einen Überblick über Smiths künstlerisches Schaffen der letzten drei Jahrzehnte. Ihre Werke verhandeln Fragen von Alter und Tod, Verwundung und Heilung, Wiederbelebung, Fragmentierung, Geburt, Sexualität, Gender und Erinnerung. Neben Skulpturen produziert Smith vor allem Zeichnungen, Radierungen und Lithographien, aber auch Künstlerbücher, Fotografien, Videos sowie in jüngster Zeit auch Bildteppiche. So ist das Frühwerk unter dem Eindruck der schlagartigen politischen, sozialen und kulturellen Veränderungen in den 1980er- Jahren entstanden, die von den Folgen der AIDS-Epidemie, von leidenschaftlich geführten Diskursen über Sexualität und Gender sowie von feministischen Aktivitäten geprägt waren. Seit den frühen 1990er-Jahren befasst sich Smith dagegen zunehmend mit alternativen historischen Narrativen und setzt sich mit Mythen, Legenden und Sagen, Glaubensfragen sowie den Traditionen nicht-abendländischer Kulturen auseinander.

Durch die Ausstellung wird uns @Stefan-Maria Mittendorf (Kunstvermittler) führen. Wegen begrenzter Teilnehmerzahl ist eine Anmeldung bis zum 15. Mai 2018 bei Carola Ludwig erforderlich (siehe Tickets). Eintrittspreis 8,- € für die Einzelausstellung, die Kosten für die Ausstellungsführung übernimmt das Kulturforum. Organisation: Carola Ludwig

Foto: Pace Gallery - Kiki Smith Studio and Pace Gallery, CC-BY 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=35001168