We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Monday
09
APR

Holy Motors (OmU) - im HoKi

20:00
23:00
HoKi - Hochschulkino Hildesheim
Event organized by HoKi - Hochschulkino Hildesheim

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Aus einem Traum erwacht bricht Monsieur Oscar (Denis Lavant) durch seine Schlafzimmerwand über einen Korridor in einen Kinosaal. Dort beginnt die Reise durch Paris. In einer weißen Limousine wird er von Ort zu Ort chauffiert und verwandelt sich mit jedem Stopp in einen Anderen. Seine Gesichter sind vielfältig, mal ist er Bettler, Familienvater, Mörder, mal eine monströse Kreatur. Es entsteht ein Geflecht aus Reflexionen über das Kino, Realität und Traum.
Ob Holy Motors „ein Trip an die Grenzen des Kinos und noch ein wenig darüber hinaus...” ist, (Süddeutsche Zeitung) seht selbst.

„Ein irrer, halluzinogener Film von großer Weisheit! Irre, komisch, klug und wunderschön.” (Die Zeit)

Trailer: https://youtu.be/NWu9WjEcdbk

Regie und Drehbuch: Leos Carax
Schauspiel: Dennis Lavant, Edith Scob, Eva Mendes und Kylie Minogue
Originalsprache: Fränzosisch, Englisch, Chinesisch
Produktionsland: Frankreich, Deutschland
Länge des Films: 115Min
Jahr: 2012

Fun Fact
Edith Scob, who plays chauffeur Céline, starred in the French horror classic Das Schreckenshaus des Dr. Rasanoff (1960), by director Georges Franju. Franju's cinema is the object of several homages throughout 'Holy Motors'. The mask that Céline puts on by the end of the film is a direct reference to 'Les yeux sans visage'.