We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Saturday
14
APR

Welpenkurs+Abendvortrag

12:00
13:00
Hundehirn
Event organized by Hundehirn

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Wenn ein Welpe neu in unser Zuhause kommt wird er mit vielen neuen Reizen und Eindrücken konfrontiert. Es gibt viel zu entdecken in der großen weiten Welt!
Aber: Nicht jedes Verhalten unseres neuen Familienmitgliedes gefällt uns. Die Frage die sich dann stellt lautet „wie gehen wir damit um?“ Oft beginnt hier eine lange Reise voller Missverständnisse….

Als allererstes sollte man sich bewusst machen das wir es mit einem „Baby“ zu tun haben, welches von seiner Familie getrennt und aus dem vertrauten Zuhause genommen wurde und welches unsere Sprache nicht spricht! Daher ist es notwendig schnell eine gemeinsame Sprache zu finden, um die „Sprachbarriere“ zu durchbrechen, damit wir uns unserem Welpen mitteilen können. Wir werden ein klares und eindeutiges Kommunikationssignal aufbauen und dieses mit bedürfnisgerechten Belohnungen verstärken, so dass wir eine vertrauensvolle Bindung aufbauen.

Jedes Individuum und daher auch jeder Welpe hat sein eigenes Lerntempo. Deshalb ist es wichtig, dass jeder Welpe in seinem Tempo die Umwelt erfahren und seine sozialen Fertigkeiten „erspielen“ kann. Deswegen ist die Zusammensetzung und Gestaltung der Welpenstunden immer individuell.

Die Welpenstunde dient dem Erlernen der sozialen Fertigkeiten. Hier wird das Augenmerk besonders auf die Kontaktaufnahme zwischen den Welpen gelegt, damit der kleine Welpe lernen kann, sich freundlich und einem (fremden) Welpen/Hund anzunähern.

Ich lasse ausschließlich in kleinen Welpengruppen spielen. Damit verhindern wir die Überforderung der Hunde, denn die Auseinandersetzung mit Artgenossen ist in jedem Fall anstrengend. So kann der Hund stressarm schon die „kleinen“ Körpersignale der anderen Hunde verstehen lernen, um dann entsprechend zu reagieren. In großen Welpenspielgruppen ist das meist nicht möglich, da die Hunde schlichtweg durch die Masse der Teilnehmer überlastet sind. Dort werden die Welpen oft sich selbst überlassen und Mobbing ist an der Tageordnung. Bei einem eher ängstlichen Hund werden so Ängste gesät, und der eher draufgängerische Hund, lernt dort sein wildes ungestümes Verhalten im Umgang mit anderen Hunden ein. Negative emotionale Reaktionen und Erfahrungen sind die Folge und sorgen für weitere Baustellen von „unerwünschtem“ Verhalten, was die Lebensqualität aller Beteiligten verschlechtern kann.

Wir werden am Rückruf trainieren, am Handling des Welpen, am Ausgeben vom Gegenständen, sowie an der Entspannung des Welpen und vielen mehr.

Schritt für Schritt wird das Training entsprechend dem Entwicklungszustand des Welpen angepasst, so dass es zu keiner Überforderung kommt. Auch hier gilt, Lernen soll so gut es geht Spaß machen, spielerisch werden wir die jeweiligen Signale erarbeiten.

Im Abendvortrag erkläre ich warum die Welpenzeit und die gesamte Jugendentwicklung einen besonderen Einfluss für die Funktionen im Gehirn hat und damit für die Verhaltensentwicklung.


Welpen-Paket
(inkl. 1 Einzelstunde; 2 Theoriestunde; 6 Gruppenstunden)
Kosten: 100,-Euro
Trainingsdauer: 50 Minuten

Ort: 22946 Trittau; Alte Möllner Straße 17

Einzelstunde
Vorab induviduell vereinbar vor dem Gruppentraining

Welpengruppentraining:

Sa 14.04.2018 - 12:00 Uhr
Sa 21.04.2018 - 12:00 Uhr
Sa 28.04.2018 - 12:00 Uhr
Sa 12.05.2018 - 12:00 Uhr
Sa 26.05.2018 - 12:00 Uhr
Sa 02.06.2018 - 12:00 Uhr

Sollten Sie an einem Gruppenstundentermin nicht können, ist es möglich zu einen späteren Termin das Training nachzuholen.

Abendvortrag
Mo 28.05.2018 – 18 Uhr Vom Welpen bis zum Junghund

Anmeldungen bitte unter: www.hundehirn.de

Venue

Hundehirn