We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Wednesday
04
APR

Gibt es in Deutschland eine Leitkultur?

20:00
22:00

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Dr. Matthias Rößler (CDU), Dresden - Präsident des Sächsischen Landtages
Ludwig Hecke (B90/Grüne), Düsseldorf - Staatssekretär a.D. im Ministerium für Schule und Weiterbildung in Nordrhein-Westfalen
Moderation: Antje Hermenau, Dresden

Seit einigen Jahren wird die Frage nach einer Leitkultur in Deutschland heftig diskutiert. Vor allem die Zuwanderung von Menschen aus anderen kulturellen und religiösen Kontexten scheint diese Frage dringlich werden zu lassen: Wer sind wir, die wir schon länger in diesem Land leben? „Unübersichtlichkeit“ kennzeichnet das Lebensgefühl vieler Menschen (Habermas). Den privaten „Steuerungsverlust“ soll der Staat kompensieren.

Gibt es einen kulturellen Rahmen, der den Menschen Halt und Orientierung in Zeiten wachsender Unübersichtlichkeit geben kann? Wer formuliert, was in unserer Gesellschaft selbstverständlich ist und vor allem, wer setzt eine Leitkultur durch, wenn bisherige Selbstverständlichkeiten ins Rutschen geraten? Die Politiker, zivilgesellschaftliche Organisationen, die Kirchen…? Wie verbindlich können kulturelle Standards sein? Oder lässt sich jenseits der deutschen Sprache so gut wie nichts aussagen – wie Kritiker der Forderung nach einer Leitkultur sagen?

CDU-Fraktion des Sächsischen Landtages, Grüne Fraktion NRW