We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Thursday
05
APR

Kinostart: Das Mädchen aus dem Norden - Sameblod - Neu im Kino

18:00
22:00
Kino Zukunft
Event organized by Kino Zukunft

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Neu im Kino: Das Mädchen aus dem Norden - Sameblod - Sami Blood. Ein herausragender, im schwedischen Uppsala gedrehter Historienfilm von Amanda Kernell mit einer starken Frauenfigur in der Hauptrolle (Lene Cecilia Sparrok). Ab 05. April im Kino Zukunft. Schwedische Originalversion mit deutschen Untertiteln.

Im Schweden der 1930er-Jahre besucht die angehende Rentierzüchterin Elle Marja mit ihrer Schwester die Internatsschule in Lappland. Sie gehört dem Volk der Samen an, deren Alltag von Vorurteilen und Ausgrenzung geprägt ist. Elle Marja bemüht sich um die Anerkennung ihrer Lehrerin in der Hoffnung, so ihrem Traum von einem freien Leben näher zu kommen. Als an der Schule erniedrigende, rassen-biologische Untersuchungen durchgeführt werden, entscheidet sie sich für einen radikalen Schritt: Das intelligente, willensstarke und rebellische Mädchen bricht mit ihrer Familie und macht sich auf den Weg nach Uppsala, um eines neues, unabhängiges Leben zu führen.

Filmkritik www.programmkino.de:
" Ein ruhiger, sanfter Film - eigentlich ein klassisches Melodram. Doch statt um die Liebe zwischen zwei Menschen geht es um die Hassliebe zum eigenen, unterdrückten Volk: Das samische Mädchen Elle Marja sagt sich als junges Mädchen von ihrer Familie los und macht sich auf in den schwedischen Süden, wo sie sich ein Leben erhofft, das ihr Gleichberechtigung und Anerkennung verschafft. In meist zurückhaltenden Farben und in wunderschönen Bildern zeichnet Amanda Kernell das differenzierte und gleichzeitig zärtliche Porträt eines ganz besonderen Mädchens, das sich nicht anpassen will und dafür ihre Herkunft verleugnet. Das ist tatsächlich große Filmkunst und auf unspektakuläre Art sehr ergreifend."

Filmkritik epd Film:
"Das Ereignis des Films ist Cecilia Sparrok, die mit traumwandlerischer Sicherheit jeden Ton ihrer Figur trifft: wie sie im Kontakt mit ihrer Lehrerin literarische Einflüsse begierig in sich aufnimmt; wie sie das Gefühl von Erniedrigung quält, als sie Objekt einer rassenbiologischen Untersuchung wird; wie ihre rebellische Natur die Oberhand gewinnt; wie sie die ersten sexuellen Erfahrungen macht. In Sparroks Augen kann der Zuschauer lesen wie in einem spannenden, verstörenden und immer wieder sehr poetischen Buch."

temperclayfilm
www.temperclayfilm.de

Programmkino im Zukunft am Ostkreuz
www.kino-zukunft.de

Venue

Kino Zukunft