We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Tuesday
10
APR

Für die Republik

19:00
21:00

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

DAS ROTE JAHRHUNDERT. Kuratiert von Robert Misik

FÜR DIE REPUBLIK

Die österreichische Sozialdemokratie als historische Freiheitsbewegung

Begrüßung: Gertraud Auer Borea d'Olmo, Generalsekretärin des Bruno Kreisky Forums

Am Podium:
Georg Brockmeyer, Kommunikationschef der SPÖ
Barbara Blaha, Autorin, Gründerin des Politkongresses Momentum und eine ehemalige Vorsitzende der Österreichischen Hochschülerinnen- und Hochschülerschaft
Hanna Lichtenberger, Politologin und Historikerin, Institut für Politikwissenschaften der Universität Wien/Departement Internationale Politik
Georg Spitaler, Wiener Politologe und Historiker, wissenschaftlicher Mitarbeiter am Verein für Geschichte der ArbeiterInnenbewegung (VGA)
Moderation: Robert Misik, Autor und Journalist

Die österreichische Sozialdemokratie hat sich als historische Arbeiterbewegung gegründet und etabliert. Sie bildete aber auch eine große Allianz mit liberalen urbanen Mittelschichten zur Durchsetzung demokratischer Freiheitsrechte – und zu deren Verteidigung.
Was ist heute daraus geworden? Kann die Sozialdemokratie diese Rolle noch spielen? Und wenn ja: Wie?

In Kooperation mit:
Karl-Renner-Institut, SPÖ im Parlament, SPÖ

Photocredits: https://www.flickr.com/photos/geishaboy500/408607884