We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Monday
17
SEP

Weltmusik mit Sepideh Raissadat aus dem Iran

20:00
23:00

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Sepideh Raissadat wurde 1980 in Teheran geboren, nur ein Jahr nach der Islamischen Revolution, die die Frauenrechte einschränkte und sie zu Bürgern zweiter Klasse machte. Seit dem ist es Frauen verboten öffentlich als Solistinnen aufzutreten.
Dennoch begann sie begann im Alter von 9 Jahren Radif, das Repertoire der persischen klassischen Musik zu studieren. Ihr Hauptinstrument ist die Laute Setar. Die viersaitige persische Setar hat einen tiefen und zarten Ton, der die meditative Natur der persischen klassischen Musik prägt und Töne, Melodien, Erfahrungen mit der Natur und mystischen Überzeugungen kombiniert.

Als persische klassische Musikerin und Sängerin war Sepideh Raissadat immer frei, ihrer Liebe zur Musik nachzugehen. Aber als Künstlerin im Iran, war sie für öffentliche Auftritte Einschränkungen unterworfen.
Nach Beendigung ihres Studiums der Malerei im Iran übersiedelte sie nach Italien, um ihre künstlerische Ausbildung im Bereich Musik fortzusetzen. Sie studierte Musikwissenschaft mit Schwerpunkt Ethnomusikologie an der Universität von Bologna. In Italien wurde sie vom Vatikan und verschiedenen italienischen Fernsehsendern eingeladen und trat als Solistin mit einem der ältesten italienischen Chöre auf.

Während der Konzerte mit seinen labyrinthischen Melodien wird die charismatische Sängerin mit samtiger Stimme und Setar in Begleitung von zwei weiteren persischen Meistermusikern auftreten.



Das Konzert wird gemeinsam veranstaltet von der Stadt Bocholt,
dem Bocholter Integrationsrat und dem Kulturort Alte Molkerei.


Weitere Infos: www.alte-molkerei.info