We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Friday
13
APR

Kannibalische Vernunft // Finissage

19:00
22:00
Kunsttempel Kassel
Event organized by Kunsttempel Kassel

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

"Kannibalische Vernunft"
Finissage der Ausstellung "Tupi, or not tupi"

Lesung und Gespräch mit Steffi Jüngling, Dagmara Kraus, Jürgen O. Olbrich, Carola Ruf, Gregor Weichbrodt

Kunsttempel
Freitag, 13. April 2018, 19.00 Uhr

Am Freitag, dem 13., findet die Fininssage der Ausstellung "Tupi, or not tupi. Anthropophagische Poesie" statt. Unter dem Titel "Kannibalische Vernunft" lesen die beteiligten Künstlerinnen und Künstler aus dem "Anthropophagischen Manifest" von Oswald de Andrade und sprechen über ihre in der Ausstellung gezeigten Arbeiten. Gregor Weichbrodt gibt dabei einen Einblick in seine Kunst satirischer Algorithmen. Die Lyrikerin Dagmara Kraus, in Kassel kürzlich mit dem Förderpreis Komische Literatur ausgezeichnet, trägt einige ihrer 'falschösischen' Collagegedichte aus dem Band "das vogelmot schlich mit geknickter schnute" vor.

Das "Anthropophagische Manifest" von 1928 des brasilianischen Dichters Oswald de Andrade (1890-1954) rebelliert hochpoetisch gegen kolonialistische, religiöse, patriarchale, politische, wirtschaftliche Ausbeutung und Unterdrückung. Es propagiert dagegen frei und frech kulturellen Kannibalismus und die Kunst der Einverleibung. Das Projekt „Tupi, or not tupi“ ist eine Hommage an diese einflussreiche künstlerische Haltung.

Die Ausstellung im Kunsttempel ist bis zum 15. April zu sehen.
Öffnungszeiten: Freitag bis Sonntag, 15 bis 18 Uhr.

Der Eintritt ist frei. Spenden sind herzlich willkommen.

In Kooperation mit der Stiftung Brückner-Kühner.

Mit freundlicher Unterstützung des Kulturamtes der Stadt Kassel.