We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Monday
09
APR

Sicherheit im Wandel

18:00
21:00

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Die Landesvertretung Baden-Württemberg und das Zentrum Liberale Moderne laden Sie herzlich zu einer Diskussionsveranstaltung ein.

Sicher­heit im Wandel –
Zusam­men­halt in Zeiten stür­mi­scher Ver­än­de­rung

Montag, 9. April 2018
Einlass: 18.00 Uhr
Beginn: 18.30 Uhr

Landesvertretung Baden-Württemberg
Tiergartenstraße 15, 10785 Berlin

Wir leben in einer Periode fun­da­men­ta­ler Ver­än­de­run­gen, die gleich­zei­tig und in hohem Tempo ablau­fen. Globalisierung, Digitalisierung, Migration und Klimawandel ver­än­dern unsere Gesell­schaf­ten von Grund auf und stellen die Politik vor Her­aus­for­de­run­gen, für die nur sehr bedingt auf his­to­ri­sche Erfah­run­gen zurück­ge­grif­fen werden kann.

Auch in Deutschland ist eine wach­sende Ver­un­si­che­rung bis in die Mittelschicht hinein spürbar. Ein Teil der Bevöl­ke­rung reagiert mit Abwehr auf das Neue. Eine Mehr­heit sieht eher pes­si­mis­tisch als zuver­sicht­lich in die Zukunft. Das ist der Boden für auto­ri­täre, natio­na­lis­ti­sche und frem­den­feind­li­che Strö­mun­gen. Sie ver­spre­chen Sicher­heit durch Rückzug in die natio­nale Wagen­burg, durch Abschot­tung vor inter­na­tio­na­ler Kon­kur­renz und vor der Zuwan­de­rung von Fremden.

Die Kom­mis­sion „Sicher­heit im Wandel“, der 14 Mitglieder aus Wis­sen­schaft, Wirt­schaft, Gewerk­schaf­ten und Kom­mu­nal­po­li­tik angehören, geht der Frage nach, welche Ant­wor­ten die libe­rale Demo­kra­tie auf diese Ver­un­si­che­rung finden kann. Bis März 2019 will sie kon­krete Hand­lungs­emp­feh­lun­gen für Kom­mu­nen, die Lan­des­po­li­tik und den Bund erar­bei­ten.

Was können staatliche und gesellschaftliche Akteure tun, um den gesellschaftlichen Zusammenhalt zu stärken? Wie müssen unser Bildungssystem und die sozialen Sicherungssysteme aufgestellt sein, um die absehbaren Herausforderungen zu bewältigen? Wie kann die Fähigkeit der Einzelnen gestärkt werden, selbstbewusst mit dem technischen und sozialen Wandel umzugehen?

Diese Fragen möchten wir gern mit Ihnen diskutieren.

Begrüßung durch Staatssekretär Volker Ratzmann
An der Diskussion teilnehmen werden u.a.:
Ralf Fücks (Kommissionsleitung, Zentrum Liberale Moderne)
Prof. Dr. Edgar Grande (stellv. Kommissionsleitung, Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung)
Prof. Dr. Anne Sliwka (Universität Heidelberg),
Prof. Dr. Joachim Möller (Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit)
Prof. Achim Wambach PhD (Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung Mannheim)
Roman Zitzelsberger (IG Metall, Bezirksleiter Baden-Württemberg)

Sie können diese Einladung auch gerne an interessierte Kolleginnen und Kollegen weiterleiten. Anmeldungen bitte bis zum 5. April an events@libmod.de.

Weitere Informationen zur Kommission „Sicherheit im Wandel“ finden Sie hier: https://libmod.de/expertenkommission_sicherheit_im_wandel/

Die Kommission "Sicherheit im Wandel wird von der Baden-Württemberg-Stiftung gefördert.