We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Monday
04
JUN

Renate Kürzdörfer mit Karl Klühspies und Dr. Detlev Sträter

19:00
21:00

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Unsere Stadt verdichtet sich zunehmend. Daraus ergibt sich, dass die Nutzung des öffentlichen Raums an neue Mobilitätskonzepte wie auch an gesellschaftliche Interessen anzupassen ist. In der Folge kommt es an vielen Stellen zu Konfrontationen zwischen Historischem und Neuem. Wie gehen wir bei steigendem Druck, Flächen für Wohnen und Gewerbe zu gewinnen, mit historischer Bausubstanz um? Wie verwahren wir uns gegen den Verlust städtischer Identität und wie können uns Gesetze und Leitlinien dabei unterstützen?

Für unser Gespräch haben wir zwei Persönlichkeiten aus den Reihen des Münchner Forums, dem Diskussionsforum für Stadtentwicklungsfragen, eingeladen. Karl Klühspies ist Architekt, Stadt- und Verkehrsplaner und hat das „münchner bauforum“ mitbegründet, aus dem das „Münchner Forum“ hervorging. Sein Buch „München nicht wie geplant“, in dem mehr als 50 Jahre bürgerschaftlichen Engagements dokumentiert sind, wurde bereits im Rahmen eines Kulturstammtisches vorgestellt. Dr. Detlev Sträter ist als Soziologe, Stadt- und Regionalplaner wie auch als Vorstandsmitglied des IMU-Instituts für Medienforschung und Urbanistik tätig. Innerhalb des Münchner Forums hat er seit 2015 die Position des ersten Vorsitzenden des Programmausschusses inne und leitet den Arbeitskreis „Wer beherrscht die Stadt?“