We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Monday
21
MAY

Brandenburgische Konzerte

12:00
13:00
Kirchenmusik Ingolstadt
Event organized by Kirchenmusik Ingolstadt

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Johann Sebastian Bach
Fantasia super: Komm Heiliger Geist, Herre Gott BWV 651
Zweites Brandenburgisches Konzert F-Dur BWV 1047
Drittes Brandenburgisches Konzert G-Dur BWV 1049
Fünftes Brandenburgisches Konzert D-Dur BWV 1050

Georg Friedrich Händel
Zadok the Priest • Anthem für Chor und Orchester HWV 258

MÜNSTERVOCALISTEN
CONCERTO DE BASSUS
Adrian Wehlte, Blockflöte und Flauto traverso
Justus Willberg, Blockflöte
Theona Gubba-Chkheidze, Barockvioline
Stela Trambeva, Barockoboe
Christoph Well, Trompete und Moderation
Franz Hauk, Orgel, Cembalo und Leitung

„Wer Bach sagt, meint Brandenburg“ formuliert es ein wenig vordergründig- hintergründig Christoph Well, der als Solist durchs Programm führen wird.

Tatsächlich: Musik und Raum werden eins, wenn im barocken Festsaal von Maria de Victoria Bachs berühmte Brandenburgischen Konzerte erklingen. Die waren Auftragswerke für den Marktgrafen Christian Ludwig von Brandenburg, der im März 1721 die autographe Widmungspartitur erhielt. Und auch hier galt für Bach, wie für alle Komponisten seiner Zeit „Soli Deo Gloria“.
Als Abschluss der Matinee erklingt Georg Friedrich Händel`s „Zadok the Priest“, eine der „Coronation Anthems“ der Krönungshymnen, die Händel 1727 zur Inthronisation Georgs II. in London schuf. Den mächtigen Chorpart übernehmen die MünsterVocalisten.

Mit dabei als Stargast Christoph (aus Fernseh- und Rundfunk bekannt als „Stofferl“) Well: musikalisches Multitalent, stetig auf Bühnen und Emporen, in Studios und am Set unterwegs zwischen Ingolstadt, München und Kapstadt.

CONCERTO DE BASSUS ist international besetzt mit engagierten Instrumentalisten, die sich an einer historisch informierten Aufführungspraxis orientieren und Musik des 17. bis 19. Jahrhunderts in variablen Besetzungen aufführen. Abhängig vom jeweiligen Projekt spielt das Orchester ausschließlich auf authentischem Instrumentarium.