We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Friday
27
APR

„Das Recht auf freie Meinungsäußerung und die Neue Rechte“

20:00
21:30
PEN-Zentrum Deutschland
Event organized by PEN-Zentrum Deutschland

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Wo ist in den gegenwärtigen politischen Diskursen die freie Meinungsäußerung bedroht durch einen Anpassungsmechanismus, der gegensätzlichen Meinungen keinen Resonanzboden bietet? Welche Denkverbote und Denktabus gelten auch im PEN, und wo gilt es, aus der Geschichte lernend „Wehret den Anfängen!“ zu rufen und die Grenzen der Meinungsfreiheit zu markieren? Darüber diskutieren im Rahmen der PEN-Jahrestagung in Göttingen die PEN-Mitglieder Zoë Beck und Ulrich Greiner sowie der Historiker Ulrich Sieg und PEN-Präsidentin Regula Venske.

Der Eintritt ist frei.

„Denken Sie Ihre Gedanken zu Ende!“, forderte der Schriftsteller und Dramatiker Günther Weisenborn 1958 in seiner „Göttinger Kantate“. Unter diesem Motto steht auch die diesjährige Jahrestagung des deutschen PEN, die vom 26.4.-29.4. in Göttingen stattfindet. Das vielfältige Rahmenprogramm, lässt sich unter bit.ly/2IdeXJC nachlesen . Der Eintritt zu den öffentlichen Veranstaltungen ist frei.


Die PEN-Jahrestagung 2018 in Göttingen wird gefördert durch die Stadt Göttingen, das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur, die Georg-August-Universität Göttingent, den Göttinger Literaturherbst, das Literarisches Zentrum Göttingen, die Niedersächsische Staats- und Universitätsbibliothek Göttingen und den Steidl Verlag.