We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Thursday
12
APR

Vernissage „MS in Cartoons und mit den Augen von Kindern“

19:00
21:00
Physio Fitness "Am Wall"
Event organized by Physio Fitness "Am Wall"

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Multiple Sklerose (kurz MS) ist eine Erkrankung des Nervensystems in Gehirn und Rückenmark. Die Krankheitszeichen und der Verlauf der MS unterscheiden sich bei jedem Menschen. MS kann bisher nicht geheilt, aber gut behandelt werden. Die DMSG in Mecklenburg-Vorpommern ist Interessenvertreter, Selbsthilfeorganisation und Berater für Betroffene.
Der Umgang mit der Erkrankung Multiple Sklerose ist das Thema einer Karikaturen- und Kinderbilderausstellung in Güstrow. Die Physio Fitness „Am Wall“ in der Ernst-Thälmann-Straße 6 zeigt vom 12. April bis Ende August 2018 eine Auswahl von Cartoons des Zeichners Phil Hubbe. Der selbst an MS erkrankte Magdeburger, Jahrgang 1966, geht mit dem Thema Behinderung unter dem Motto „Lachen erlaubt“ auf heitere-humoristische Art und Weise um.
Hubbe hat vor gut 20 Jahren sein Hobby zum Beruf gemacht. Karikaturen des leidenschaftlichen Fußballfans erscheinen regelmäßig im „Kicker“ und wurden in der Schweiz, Dänemark, Griechenland und Italien veröffentlicht. Ausstellungen zwischen Hamburg und München, Schwerin und Weimar stellten seine Arbeiten vor.
1997 rief die internationale MS-Gesellschaft Kinder in von der Krankheit betroffenen Familien dazu auf, über das Leben mit MS zu zeichnen. Das Echo war riesig. Der Bundesverband der Deutschen Multiplen Sklerose Gesellschaft wählte 36 Zeichnungen aus. Die 20 Jahre alten Bilder haben nichts von ihrer Aktualität eingebüßt.
Eröffnet wird die Güstrower Ausstellung am 12. April um 19 Uhr. Durch den Abend führt sie Andy Haensch. Für das leibliche Wohl ist auch gesorgt, er bietet kleine vegetarische Leckerbissen vom Buffet sowie Getränke an. Die Ausstellung kann nach Absprache von Montag bis Freitag im Zeitraum von 10.00 bis 18.00 Uhr besichtigt werden. Der Besuch ist kostenfrei.