We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Wednesday
25
APR

Pressereise "Eintauchen in das Potsdam Gefühl“

13:00
15:00
Potsdam Tourismus
Event organized by Potsdam Tourismus

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Pressereise "Eintauchen in das Potsdam Gefühl“

3 Tage Kultur entdecken und Wasser erleben - zu Fuß, per Pedales und mit dem Kajak oder Floß!
25. BIS 27. APRIL 2018

PROGRAMM
25. APRIL 2018 (1. TAG)
ca. 13:00 Uhr Anreise / Ankunft in Potsdam Hauptbahnhof
Bis 14:00 Uhr Check-in im Hotel Am Großen Waisenhaus Potsdam

14:00 Uhr
Begrüßung mit kleinem Snack und Getränken zur Stärkung, kulinarischer Stadtspaziergang mit eat-the-world-Potsdam vom Hotel zum Alten Markt. Lernen Sie Potsdam von seiner kulinarischen Seite über kleine, regionale Spezialitäten kennen und entdecken die historische Innenstadt der Landeshauptstadt Brandenburgs.

16:15 Uhr
Aufstieg auf die Aussichtsplattform der Nikolaikirche.
Die St. Nikolaikirche steht im Herzen der Stadt Potsdam am Alten Markt direkt gegenüber vom neuen Landtagsgebäude in der äußeren Gestalt des Stadtschlosses. Die Aussichtsplattform auf dem Säulengang gewährt in 42 Metern Höhe einen herrlichen Rundblick auf die hügel- und seenreiche Havellandschaft.
Matthias Mieke, Pfarrer der Nikolaikirche, Tel.: 0331 270 86 02, www.evkirchwepotsdam.de

17:00 - 18:30 U
hr Besuch des Museum Barberini mit Blick in die Ausstellungen und hinter die Kulissen des Neubaus nach historischer Orientierung des im Krieg zerstörten Palazzo Barberini.
Info: Tel.: 0331/97992-313, Achim Klapp, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, presse@museum-barberini.com, museum-barberini.com/presse/

18:30
Uhr Spaziergang zum Holländischen Viertel

19:00 Uhr
Gemeinsames Abendessen im Restaurant La Piadina im Holländischen Viertel. Das Team des La Piadina bringt mit den belegten Teigfladen, die in der Emilia-Romagna beheimatet sind, italienisches Flair in das Holländische Viertel. In den historisch einzigartigen Räumlichkeiten aus dem 18. Jahrhundert wird die Piadina live vor Ihren Augen zubereitet.


26. APRIL 2018 (2. TAG)
Bis 8:30 Uhr
Individuelles Frühstück im Hotel Großes Waisenhaus

9:00 Uhr
Start der Panorama-Radtour
Auf den Sattel und in die Pedale: Die Panorama-Radtour eröffnet Ihnen die schönsten und spektakulärsten An- und Aussichten auf Potsdam und die herrschaftlich angelegte Gartenkunst von Peter Joseph Lenné (1789 – 1866) und Hermann Fürst von Pückler-Muskau (1785-1871).

Ihre Leidenschaft für Gartenarchitektur ist durch bewusst inszenierte Sichtachsen aus sämtlichen Perspektiven ein grünes Gartenerlebnis. Vorbei an vielen weiteren prominenten Plätzen schlängelt sich die Panorama-Radtour 13 Kilometer durch Potsdam. Sie führt durch die Potsdamer Neue Mitte, durch das Holländische Viertel zur Russischen Kolonie Alexandrowka (längerer Stopp), weiter zum Belvedere auf dem Pfingstberg (gemeinsamer Aufstieg, Fotostopp). Dazu erweitern wir die Tour um einen Besuch in der königlichen Küche in Sanssouci.

9:45 Uhr
Die Köchin Charlotte Retzloff stammt aus Berlin und erhält 1842 eine Anstellung am preußischen Hof. Sie ist in der Schlossküche des Schlosses Sanssouci dem königlichen Hofkoch Ferdinand Andrea Tamanti unterstellt. Uns gewährt Sie einen Einblick in ihre Experimente mit Kräutern und Gewürzen, die ihren König Friedrich Wilhelm IV. in geschmackvollen Gerichten beeindrucken sollen.
Info: SPSG – Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, Gesa Yoo, Tel.: 0331 2759196, g.yoo@spsg.de, www.spsg.de

12:00 – 15:00 Uhr
Bei einem Mittagsnack im Museumscafé und Führung im Museum in der Alexandrowka spüren wir dem Geheimnis der Obstblüte nach und lernen die Besonderheiten dieser russischen Kolonie im Herzen Potsdams kennen.

Anschließend steigen wir gemeinsam zum Pfingstberg Belvedere auf, um den „schönsten Ausblick Potsdams“ zu genießen.

15:00 - 19:00 Uhr
Über die Glienicker Brücke führt die Panorama Tour nach Babelsberg. Nach einem Besuch des Pleasuregrounds im Park Babelsberg mit seinen restaurierten Wasserspielen begrüßt uns das 47. Internationale Studentenfestival Sehsüchte. Das Festivalmotto „Metamorphosis“ vertritt den Anspruch, Sehsüchte durch gezielte Innovationen in einer Welt des beschleunigten Wandels zu verorten. So soll gemeinsam mit Filmschaffenden und Filmliebhaber*innen das Kino als Spiegel des sich wandelnden Lebens betrachtet werden. Einen Einblick erhalten wir in das aktuelle Filmschaffen durch den Besuch eines Filmblocks.
Info: Laura Bienert, laura.bienert@sehsuechte.de, https://sehsuechte.de/

20:00 Uhr
Beim gemeinsamen Abendessen im Lewy lassen wir den Tag Revue passieren. Traditionsreich werden im Lewy neben frischen regionalen Produkten in international beeinflussten Gerichten ausgewählte Weine präsentiert.

21:30 Uhr
Rückfahrt mit dem Fahrrad zum Hotel


27. APRIL 2018 (3. TAG)

Bis 9:00 Uhr
Individuelles Frühstück im Hotel am Großen Waisenhaus und Check-out, Gepäckaufbewahrung im Hotel möglich.

09:30 Uhr
Fahrt mit der S-Bahn nach Griebnitzsee (2 Station), Verleihstation Potsdam per Pedales c/o Bahnland GmbH

10:00 Uhr Bei einer geführten Kajak-Tour auf dem Griebnitzsee, alternativ mit dem Floß von Huckleberrys wird beim Vorüberziehen der Villen der Villenkolonie Neubabelsberg die Filmgeschichte Babelsbergs durch Ihre Bewohner lebendig.

www.potsdam-per-pedales.de
www.huckleberrys-tour.de

Tour nach Potsdam zur Alten Fahrt (Ausstieg)

13:30 Uhr

Eine kleine kulinarische Europareise erwartet uns im Café Ricciotti.
als Vorgeschmack auf die Musikfestspiele Potsdam Sanssouci, die sich 2018 Europa widmen. Die künstlerische Leiterin und Geschäftsleiterin Dr. Andrea Palent gibt einen Ausblick auf das diesjährige Programm.

Info: Musikfestspiele Potsdam-Sanssouci, Joanna Berehnds (Pressereferentin), 0331/28888-33 Behrends@musikfestspiele-potsdam.de, www.musikfestspiele-potsdam.de/presse/pressekontakt.html

Gegen 15:00 Uhr
Verabschiedung, individuelle Abreise oder individuelle Zeit in Potsdam

Anmeldung unter: http://potsdam-marketing.de/presse/