We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Friday
25
MAY

Midnattsol (CD-Release) + Support // RnP Wiesloch

20:00
01:30
R'n'P Wiesloch
Event organized by R'n'P Wiesloch

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Midnattsol - Together with Liv Kristine (ex Theatre of Tragedy, ex Leaves' Eyes)
Special Guests: Coronatus + Deathtiny

VVK: 10,00 Euro (zzgl. Gebühr)
AK: 14,00 Euro


+++MIDNATTSOL+++
Im Dezember 2018 wurde bekannt gegeben, dass Liv Kristine ihre talentierte Schwester Carmen Elise Espenæs offiziell als zweite Sängerin bei MIDNATTSOL unterstützt.
Der Name "Espenæs" lässt Leute zu Recht in Begeisterung ausbrechen. Liv Kristine und Carmen Elise sind schon seit langem eine Wahre Größe im Gothic/ Symphonic/ Folk Metal Bereich. Und beide haben schon früher einige Meilensteine auf CD gepresst. Beide Schwestern zusammen am Mikrofon in einer Band, das ist ein Traum von vielen, der jetzt endlich war wird!

Das am 25. Mai erscheinende neue Werk „The Aftermath“ setzt wieder viel stärker auf Folk-Einflüsse, die den melancholischen Symphonic Metal-Kompositionen atmosphärische Dichte verleihen. Es ist eine opulente und zugleich sinnliche Angelegenheit und ein schillernder Höhepunkt in der Diskografie dieses deutsch-norwegischen Sextetts!

MIDNATTSOL veröffentlichten 2005 ihr vielversprechendes Debütalbum "Where Twilight Dwells". Die Band gewann schnell Fans in der Gothic, Metal & Rock Szene und spielte zahlreiche Shows und Sommerfestivals wie das Summer Breeze Festival, Wave Gothic Treffen sowie etliche Konzerte zusammen mit IN EXTREMO.
Ihr mit Spannung erwartetes zweites Studioalbum "Nordlys" wurde 2008 veröffentlicht, gefolgt von ihrem dritten Album "The Metamorphosis Melody" im Jahr 2011. Danach entschied sich die Band für eine kreative Pause um jetzt umso stärker wieder zurück zu kommen.

https://web.facebook.com/pg/Midnattsol.Official/
https://web.facebook.com/Midnattsol-Germany-151664224884178/

Carmen Elise Espenæs - Vocals
Liv Kristine Espenæs - Second Vocals
Alex Kautz - Guitar
Daniel Fischer – Bass Guitar
Stephan Adolph – Guitar
Michael Kapelle – Session Drummer


+++CORONATUS+++
Gründung als Projekt 1999, 2006 Signing bei Massacre, 2007 erstes Album Lux Noctis bei Massacre/Soulfoud, Zahlreiche Gigs in Clubs & Festivals im In-und Ausland, wie WGT in Leipzig und Female Metal Voices Festival in Belgien. 2011 Tour mit Haggard. Bis 2015 insges. 7 Studioalben veröffentlicht. Jetzt 2017 achtes Studioalbum der Band.
Das 8. Studioalbum der Symphonic-/Gothic-Metal-Formation Coronatus birgt mehrere Neuerungen: Es handelt sich zum Ersten mal um eine Art Konzeptalbum zum Thema Naturmystik. Insgesamt sind auf dem Album 9 Songs zu diesem Thema zu hören. Der Albumtitel „ Secrets Of Nature“ impliziert bereits, dass man bei den Texten diesmal eher dem Englischen zugetan war: 6 der insgesamt 8 auf dem Album vorhandenen Eigenkompositionen bedienen sich dieser Sprache, was sicherlich der internationalen Fangemeinde entgegenkommen dürfte. Jedoch hat Coronatus schon immer auch der Mehrsprachigkeit gefrönt, insbesondere natürlich dem Deutschen. Daher findet man hier auch die beiden Titel „Die See“ und „Tränen des Himmels“. Abgerundet wird die Songauswahl mit einem Cover, einem Traditional aus der Mittelalterszene mit den schwedischen Original-Lyrics : „Herr Mannelig“, in einer sehr individuellen Interpretation der Band.
Alle Eigenkompositionen stammen diesmal von Bandgründer Mats Kurth, mit Ausnahme von „Dance Of The Satyr“ Dieses Tune stammt aus der Feder seines Sohnemanns, Max (17). Der wachsende familiäre Einfluss zeigt sich auch durch die Mitwirkung seiner Frau Kristina Jülich: Sie spielte auf dem Album erstmals die Violinenparts ein.
Auch musikalisch hat sich Einiges verändert: die meisten Songs enthalten sehr viel mehr Chorstellen als dies bei den Vorgängeralben der Fall war. Beim Songwriting wurde offensichtlich auch auf eine verstärkte Eingängigkeit geachtet, ohne aber ins Triviale abzudriften. Die hervorragenden Orchester-Arrangements aus der Feder von Dennis Schwachhofer sind, wie schon auf dem Vorgängeralbum „Raben Im Herz“ auch bei dieser Produktion vertreten.
Die bisherige Doktrin der 2 verschiedenen Frauenstimmen, einer Rockstimme und einem klassischen Sopran, wurde ebenfalls erweitert. So gibt es auf dem Album doch hin und wieder auch Passagen mit männlichem Gesang aus der Kehle von Teddy Möhrke (Tales Of Nebelheim), zB bei „The Little People Of Iceland“ und „The Hunter“. Die Sopran Parts von Carmen Lorch wurden von Gaby Koss (Ex-Haggard, Cantus Lunaris) ergänzt, welche somit erstmalig auf einem Coronatus Album zu hören ist. Dagegen kennt man die Darbietungen der Rock-Voice Parts von Mareike Makosch (Sister Zero, Illuminate) bereits aus der Vergangenheit der Band. Sie war auf den Alben „Terra Incognita“ sowie „Recreatio Carminis“ bereits mit von der Partie.
Auch diesmal gibt es eine Bonus CD mit dem gesamten Album als eine instrumentale Version welche neben dem Orchester auch die Chorstellen featured.


+++DEATHTINY+++
Deathtiny- ein Wortspiel aus "destiny" (Schicksal) und "death" (Tod)- wurden schon im Jahre 2003 von Gitarrist Dennis Buffing ins Leben gerufen. Doch erst 2009, nach diversen Besetzungswechseln, fand die Band mit dem Einstieg von Sängerin Julia Mann ihre Konstanz. Mit ihrer ausdrucksstarken Stimme prägt sie den genreübergreifend als Melodic Dark Metal bezeichneten Stil.

Deathtiny steht für stark riff-orientierte Songs mit tragenden Melodien, rockigem bis klassischem Gesang, gepaart mit aggressiven Shouts. Neben den dynamischen Songs und tiefgründigen Texten besticht die Band mit ihrer energiegeladenen Live-Show.

Das Album "In Creeps Clothing" wurde 2014 über STF-Records veröffentlicht. Die Band hat in dieser Zeit einige Konzerte gespielt und konnte auf sich aufmerksam machen.

Mit ihrem neuen Longplayer „Come to Life“ setzt die Band ein Ausrufezeichen im Female Metal-Genre und präsentiert dem Hörer eine Mischung aus melodisch eingängigen Songs und knallharten Nummern zum Mitbangen!