We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Saturday
07
APR

Art & Act: "Störung Angst"

20:00
23:00
Reformierte Kirche Erlenbach
Event organized by Reformierte Kirche Erlenbach

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Wir mögen es, wenn alles nach Plan verläuft. Wenn wir wissen woran wir sind. Störungen sind eigentlich nicht willkommen. Sie sind Abweichungen von der Norm. Störungen können Leiden sein, sind aber oft notwendige Impulse, um Aenderungen zu bewirken, wie die Propheten in der Bibel. Angst eine Störung, die Vorrang hat, die einengt aber auch schützt. Dreimal wendet sich art & act in vielstimmigen Performances den Störungen im Reich der Seele, des Körpers und der Kultur zu.

Die Malerin, Poetin und Performancekünstlerin Jeanine Osborne präsentiert einen literarisch-musikalischen Versuch über die Angst. Die Ärztin Ute Hock spricht aus ihrer Perspektive über die Angst. Über Religion und Angst referiert Pfr. Andreas Cabalzar. Musikalische Werke über Angst und ihre Überwindung werden vom Worldmusic- und Jazzpianisten Alex Wilson gespielt. Er improvisiert über die Texte und Reden -schafft musikalische Brückenschläge, setzt Kontrapunkte.

Im Anschluss an den Gottesdienst besteht die Möglichkeit vis-à-vis der Kirche die Gelegenheit an der Bar und auf der Tanzfläche den Abend bei Musik aus den 80zigern und 90ziger Jahren lustvoll – beschwingt ausklingen zu lassen. Ein Brückenschlag zum 5.5.2018, der «Störung Lust» in der Klaus Heer der Doyen der Paartherapie spricht und Alex Wilson mit sinnlichem lateinamerikanischem Jazz die Worte interpretiert und eigene Akzente setzt.