We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Friday
27
APR

Stradivaria - Tagesreise nach Celle mit Barockkonzert

14:00
22:30

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

27. April 2018 – Frühlingskonzert-Tagesreise mit Stradivaria - Ensemble baroque de Nantes

DIE AFFÄRE KÖNIGSMARCK – UN VRAI MYSTÈRE D’AMOUR – Ein musikalischer Ausflug in die Herzogstadt Celle .

Liebe Freunde des deutsch-französischen Kulturaustausches im Norden, chers amis,

am 27. April unternehmen wir einen musikalischen Ausflug in die Herzogstadt Celle auf den Spuren der deutsch-französischen Geschichte in Norddeutschland. Zu Ehren der Herzogin Eléonore d’Olbreuse, ihrer Tochter, der Kurprinzessin Sophie Dorothea von Celle und des Geburtstages der Gräfin Maria Aurora von Königsmarck (28. April 1662) gastiert das international renommierte Ensemble Stradivaria. Ensemble baroque de Nantes im Celler Schloss. Die Musiker sind vielfach ausgezeichnete Experten darin, den Klang des 17. und 18. Jahrhunderts auf Instrumenten der Zeit getreu wiederzubeleben: reich und lebendig, durchdrungen von Zärtlichkeit und Poesie, changierend zwischen opulenten Klängen und Transparenz – eine „Musik jenseits von Musik“ (Gérard Abrial, Easyclassics).

Die Affaire Königsmarck - un vrai mystère d'amour
Georg Wilhelm, Barockfürst und letzter Herzog von Lüneburg, verzichtete aus Liebe zu Eléonore d’Olbreuse auf die Erbfolge. Die Celler Residenz erlebte ihre Blütezeit. Die barocken Paradegemächer wurden noch dem Vorbild Versailles ausgestattet. Eléonore zog zahlreiche französische Handwerker und Künstler an den Hof. Mit dem Aufstieg Eléonores ist auch das Schicksal ihrer einzigen Tochter Sophie Dorothea von Celle verknüpft. Die auf dem Heiratsmarkt des europäischen Hochadels begehrte Prinzessin wurde aus politischen Gründen mit ihrem hannoverschen Cousin Georg Ludwig und späteren König Georg I. von Großbritannien verheiratet, Sohn des 1692 zum Kurfürsten aufgestiegenen Ernst August. Aus Liebe zu Philipp Christoph Graf von Königsmarck (1665–1694), dem Bruder von Maria-Aurora von Königsmarck, widersetzte sich Sophie Dorothea von Celle den höfischen Regeln. Sie wurde nach ihrer Affäre mit dem Grafen auf Schloss Ahlden verbannt. Der in sächsischen Diensten stehende junge Graf verschwand spurlos im Leineschloss zu Hannover …

Die „Königsmarck-Affäre“ sollte sich zu einer Staatskrise europäischen Ranges entwickeln, in die sich neben Sachsens Kurfürst August dem Starken und Kaiser Leopold I. auf Betreiben von Eleonore d’Olbreuse, (1639–1722) auch Frankreichs König Ludwig XIV. einschaltete. Dennoch konnte das Verschwinden des Grafen von Königsmarck nie aufgeklärt werden und bleibt bis heute ein Mysterium – un vrai mystère d’amour.

Die Tagesreise

Auf dieser besonderen Frühlingskonzert-Tagesreise besuchen wir das Celler Barockschloss, haben Zeit, die historische Altstadt zu erkunden und das wunderbare Konzert im Rittersaal des Celler Schlosses zu genießen. Auf der Fahrt durch die norddeutsche Landschaft im modernen und bequemen Reisebus wird auf deutsch und französisch in die Affäre Königsmarck eingeweiht.

Varoujan Doneyan, Simon Pierre (Violine), Joël Oechslin (Viola) und Lucile Perrin (Violoncello) spielen europäische Barockkompositionen von Aubert, Haydn, Vachon und Beethoven.


FREITAG 27. April 2018

ab 14.00 Uhr Treffpunkt Atélier arabesques, Bei den Mühren 69 a, 20457 Hamburg (Nähe Katharinenkirche). Abfahrt 14.50h

14.15 Uhr Zustiegsmöglichkeit: Hamburg Airport

14.30 Uhr Zustiegsmöglichkeit: Hamburg - U-Bahn Borgweg

16.15 Uhr Ankunft Celle
2 Gruppen:
a) Schlossbesichtigung mit Führung
b) gemeinsamer Altstadtrundgang

anschließend ca. 1 1/2 Std. Zeit zum Bummeln, Essen, Shoppen in der historischen Fachwerkstadt direkt beim Celler Schloss

19.00 Uhr Barockkonzert Stradivaria im Rittersaal, anschließend verre de l´amitié

21.15 Uhr Abfahrt Celler Schloss

ca. 22.30 Uhr Ankunft Hamburg Hauptbahnhof

Teilnahmegebühr (einschließlich Busfahrt, Freigetränke an Bord, Eintritt Celler Schloss und Konzert & verre de l’amitié): 38,- Euro

ermäßigt für Mitglieder CLUNY e.V. & ARABESQUES-HAMBURG e.V.: EUR 28,-

Bitte beachten: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldung erbeten bis 13.4.2018 unter: gf@arabesques-hamburg.de oder Tel. 040-34864031 (Anrufbeantworter).
Bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl bis 13.4.2018 bleibt eine Absage der Reise oder der Einsatz eines kleineren Busses vorbehalten.
Veranstalter: arabesques-hamburg e.V.