We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Saturday
24
MAR

Stoppt die Besatzung Afrins durch die Türkei!

14:00
18:00

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Die Düsseldorfer Kampagne "Stoppt die Panzerfabrik für Erdogan" lädt zu einer Kundgebung/Mahnwache zum globalen Aktionstag für Afrin am Samstag den 24.3. in Düsseldorf ein.



Der völkerrechtswidrige Angriff auf Afrin stellt eine neue Phase im Krieg des türkischen Staates gegen das kurdische Volk dar. Diese Invasion, die auf ethnische Säuberung abzielt, wird vor den Augen der Menschheit durchgeführt. Dieser Angriff wäre ohne die Komplizenschaft der globalen Akteure nicht möglich. Denn auch von Düsseldorf aus wird der Angriff auf Afrin unterstützt. Der Rüstungskonzern Rheinmetall beispielsweise hat seinen Sitz in dieser Stadt und verdient mit am Angriffskrieg der türkischen Besatzer.

Der heroische Widerstand der KurdInnen im Kampf um Kobane führte zwar zum Beginn des Endes des IS, auf der anderen Seite aber auch zum Abbruch des Friedensprozesses und zu einer Intensivierung des Krieges in den kurdischen Regionen Syriens. In den letzten zwei Jahren kam es in der kurdischen Region der Türkei zu schweren Menschenrechtsverletzungen, die zu Tausenden von Toten und Hunderttausenden Vertriebenen führten.

Jetzt eskaliert der Krieg gegen die KurdInnen mit dem völkerrechtswidrigen Einmarsch der Türkei auf syrisches Territorium weiter. Die Kriegsverbrechen gegen das kurdische Volk in Afrin sind Verbrechen gegen die Menschlichkeit. Der Widerstand der KurdInnen ist der Widerstand der ganzen Menschheit. Lang lebe die Basisdemokratie von Rojava und das Modell des demokratischen Konföderalismus!
Wir fordern die sofortige Umsetzung der Waffenruhe in Afrin und in ganz Syrien gemäß der Beschlüsse des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen; den sofortige Abzug der türkischen Armee,
deren Präsenz in Afrin eine eklatante Verletzung des Völkerrechts darstellt; und die volle Einbeziehung der syrischen KurdInnen und ihrer Organisationen in den UN-geführten Friedensprozess
für eine politische Lösung des syrischen Konflikts.
Auch von Düsseldorf aus wird der Angriff auf Afrin unterstützt. Der Rüstungskonzern Rheinmetall hat seinen Sitz in dieser Stadt und verdient mit am Angriffskrieg der türkischen Besatzer. Kommt deshalb am 24.3. zur Kundgebung, setzt ein Zeichen gegen den Krieg, unterstützt den Widerstand!

---> Während der Kundgebung werden symbolisch Schuhe mit den Namen der Opfer des Angriffs auf Afrin auf den Boden gelegt. Es wäre schon, wenn ihr alle ein paar Schuhe mitbringen könntet! <----

-----> Ab 13 Uhr bauen wir auf, daher kommt mit den Schuhen gern eher! Danke!

Venue

Schadowplatz