We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Friday
13
APR

Benefizkonzert für die Kirchenmusik

19:30
22:30

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Benefizkonzert für die Kirchenmusik in der Auferstehung-Christi-Kirche Bettringen-Lindenfeld.
Am 13.04.2018 lädt die katholische Kirchengemeinde St. Cyriakus zum Benefizkonzert für die Kirchenmusik ein. Die Auferstehung-Christi-Kirche bietet sowohl thematisch als auch akustisch den hierfür idealen Rahmen. Die Hauptakteurin des Abends ist die Gmünder Konzertpianistin Brigitte Wenke. Sie wird hierbei nahezu ausnahmslos durch professionelle Musikerinnen und Musiker unterstützt, ihrerseits Meister auf ihren Instrumenten.
Außer Brigitte Wenke wird demnach auch Susanne Thier den Konzertflügel zum Klingen bringen. Am Einzeltonakkordeon wird Silvia Schmid-Wenke zu erleben sein, eine absolute Ausnahmesolistin von Rang und Namen. Auf der Querflöte verzaubert Viktor Wulf das Publikum und Ute Ruth am Solo-Kontrabass verleiht dem Konzert eine ganz besondere, exquisite Note. Dem sakralen Rahmen angemessen wird Susanne Rott mit dem Choral a-Moll von C. Franck zu hören sein.
Unsere Ortsvorsteherin Frau Brigitte Weiß ließ es sich nicht nehmen die Schirmherrschaft für das Benefizkonzert zu übernehmen. Charmant und kurzweilig führt Frau Dr. Birgit Winker durch das Programm.
Dieses ist durch musikalische Meisterwerke großer Namen geprägt. So ist neben J.S. Bach mit „Jesus bleibet meine Freude“, dem Konzert für Cembalo und Orchester f-Moll BWV1056, mit Ute Ruth am Kontrabass sowie dem Konzert für zwei Klaviere C-Dur BWV 1061 auch sein ebenso berühmter Sohn Johann Christian mit von der Partie. In diesem Reigen darf W.A. Mozart natürlich nicht fehlen. Das Rondo in D-Dur, KV184 für Querflöte und Klavier stellt mit Sicherheit einen Höhepunkt des Programms dar. Seien Sie gespannt auf die Suite II von G.F. Händel auf dem Einzeltonakkordeon, ein musikalisches Erlebnis der besonderen Art. Von Franz Schubert erklingen die berühmten vier Polonaisen D599. Johannes Brahms wird mit seinen Ungarischen Tänzen Nr. 4, 5, und 6 einen pfiffigen Akzent setzen.
Das Konzert beginnt um 19:30Uhr. Der Eintritt ist frei, um eine Spende zu Gunsten der Kirchenmusik in unserer Gemeinde wird gebeten.
Thomas Heß