We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Wednesday
11
APR

Lesung in "Leichter Sprache"

19:30
21:30

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Die Lebenshilfe Schwäbisch Gmünd
gibt es nun 50 Jahre.
Das feiert die Lebenshilfe.
Zum Beispiel mit einer Lesung.
Sie sind herzlich eingeladen.
Was ist eine Lesung?
Viele Menschen treffen sich in einem Raum.
Dann liest ein Schrift·steller einen Text vor.
Zum Beispiel aus einem Buch.

Wann ist die Lesung?
Am Mittwoch: 11. April 2018
Um wie viel Uhr?
Um 19:30 Uhr
Wo ist die Lesung?
Stadt·bibliothek in Schwäbisch Gmünd
Spital·hof 1
73525 Schwäbisch Gmünd

Um was geht es bei der Lesung?
Es werden Texte in Leichter Sprache vor·gestellt.
Es wird über Leichte Sprache gesprochen.

Was ist Leichte Sprache?
Zum Beispiel haben Texte in Leichter Sprache:
- Eine große Schrift.
- Kurze Sätze.

Warum ist Leichte Sprache gut?
Viele Texte sind in schwerer Sprache geschrieben.
Viele Menschen verstehen die schweren Texte nicht.
Aber viele Menschen wollen selbst·bestimmt leben.
Und wollen selbst·ständig leben.
Mit Texten in Leichter Sprache ist das möglich.
Texte in Leichter Sprache sind leichter zu verstehen.
Leichte Sprache hilft vielen Menschen.

Wer macht die Lesung?
Herr Björn Siefert ist Schrift·steller.
Herr Oliver Pagel prüft Texte in Leichter Sprache.
Herr Oliver Pagel hat eine geistige Behinderung.
Herr Oliver Pagel sagt:
Ich kann den Text gut verstehen.
Oder: Ich verstehe den Text nicht.
Beide arbeiten bei der Lebenshilfe Bremen.
Die Lebenshilfe Bremen hat
ein Büro für Leichte Sprache.
Die Lebenshilfe Bremen
gibt Beratungen zum Thema Leichte Sprache.
Die Lebenshilfe Bremen
übersetzt schwere Texte in Leichte Sprache.
Bei der Lebenshilfe Bremen gibt es
Kurz·geschichten in Leichter Sprache.
Und Bücher in Leichter Sprache.

Sonstiges:
Für gehörlose Menschen gibt es
eine Über·setzung in Gebärden·sprache.