We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Monday
23
APR

Workshop: Antisemitismus und Antizionismus im Schulkontext

15:30
18:30

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

- meldet euch bitte an -

Wo selbst Auschwitz-Überlebende zu Tätern werden - Antisemitismus und Antizionismus in deutschen Schulbüchern

Mit der berühmten Losung, „vor Antisemitismus ist man nur noch auf dem Monde sicher“ stellte Hannah Arendt fest, dass es nahezu keinen Ort und keine gesellschaftliche Schicht oder Gruppe gibt, die von Antisemitismus verschont bleibt. Da jedoch die Möglichkeit eines Lebens außerhalb dieses Planeten wahrlich keine sinnvolle Lösung sein kann und in der „vaterlosen Gesellschaft“ die Schule zu einem der primären Sozialisationsorte wurde, wollen wir uns diesem Problem widmen. Eine zentrale Frage ist, wo die Ursachen des Antisemitismus zu suchen sind und welche Motive den Antisemiten für ihre falschen Projektionen und Phantasien über die verborgenen Herrscher dieser Welt dienen. Gemeinsam werden wir anhand ausgewählter Texten versuchen, Antisemitismus als eine umfassende Weltanschauung von relativierenden Konzepten der Gruppenbezogenen Menschenfeindlichkeit etc. und den dazugehörigen „interkulturellen Problemlösungsansätzen und Kompetenzen“ abzugrenzen. Im zweiten Teil des Workshops betrachten wir konkrete Beispiele aus deutschen Schulbüchern, sowie der Unterrichtspraxis und erörtern, inwieweit antisemitische Ressentiments und Projektionen bedient werden und ob es sich hierbei um vereinzelte Ausrutscher oder gesellschaftliche Tendenzen handelt. Am Ende analysieren wir die Relevanz von Bildung und Ideologiekritik bei der Bekämpfung von Antisemitismus und ähnlichen regressiven Ideologien. Auch wird es eine gemeinsame Diskussion geben, die die Erkenntisse des Workshops mit der Frage verbindet, wie im einzelnen auf antisemitische Aussagen und problematisches Unterrichtsmaterial reagiert werden könnte.

Für diesen Workshop ist es notwendig, dass du dich vorher anmeldest. Die Anmeldungen werden nach Zeitpunkt des Eingangs der Anmeldung berücksichtigt. Ihr bekommt in der ersten Woche des SoSe '18 Bescheid, ob ihr noch reingekommen seid.
Anmeldung an: lehramt@stura.uni-leipzig.de

Der Workshop ist kostenfrei.

Der genaue Ort auf dem Campus Augustusplatz wird noch bekanntgegeben.