We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Monday
09
APR

Öffentliche Probe(n) # 04 | 18

20:00
22:00
Theaterhaus Berlin Mitte
Event organized by Theaterhaus Berlin Mitte

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Öffentliche Probe(n) # 04 | 18
Dominique Baron-Bonarjee & Lucette Bonarjee | Roland Walter & Ilaria Iannaccone

09 Apr 2018 | 20 Uhr
WERKSTATTBÜHNE 003 - Theaterhaus Berlin Mitte

Am zweiten Montag in jedem Monat findet auf unserer „WERKSTATTBÜHNE 003“ eine Öffentliche Probe statt. Unsere Nutzer haben hier die Möglichkeit Ihre aktuellen Arbeiten vor Publikum unter technisch professionellen Bedingungen und mit Betreuung durch unsere Veranstaltungstechniker zu testen. Das kann eine Generalprobe oder ein work in progress sein. Diesmal kann man Einblick in die Arbeiten von Roland Walter, Ilaria Iannaccone, Dominique Baron-Bonarjee und Lucette Bonarjee nehmen.


Choreography as Gift no.1: TIME | Dominique Baron-Bonarjee & Lucette Bonarjee

In this series, Dominique approaches choreography as a process of sharing space and time with another, in this case, her mother Lucette. Taking the studio as a place outside of everyday life, where the language of bodies can become one of equality, it is also here in the studio that choreography builds its own new hierarchies. With her mother Lucette, Dominique has been exploring instructions as a poetic and sensitive exchange that allows for a personal investigation to take place through a repeated phrase. Dancing, playing, supporting, surrendering, a meditation on time begins to appear as each dancer uses the instructions to develop their own path through the space.
Mit: Dominique Baron-Bonarjee, Lucette Bonarjee
Regie | Bühne | Kostüm: Dominique Baron-Bonarjee
Video: Arata Mori
www.dominiquebb.com


Shelter | Roland Walter & Ilaria Iannaccone

Wo sind wir? Auf der Bühne. Hier werden wir vom Publikum beobachtet.
Da sind wir, in den Augen des Publikums. Hier fühlen wir uns in der Mitte eines Raums, wo alles passieren könnte, wo gesehen und gezeigt wird. Unsere Bewegung wird von dem Beobachter beeinflüsst. Aber was sieht das Publikum eigentlich, sieht es uns, oder unsere Vorführung? Wie fühlen wir uns dabei? Beide Performer werden versuchen es herauszufinden.
Am Anfang verstecken wir uns, wir schaffen es nicht, unser wahres Selbst zu zeigen. Wir versuchen einen Schutz zu finden. Sobald unser Schutz zerstört wird, dann zeigen wir uns, und dabei finden wir heraus, dass es angenehm sein kann.
Von und mit: Roland Walter, Ilaria Iannaccone

Eintritt frei

WERKSTATTBÜHNE 003 - Theaterhaus Berlin Mitte | Wallstrasse 32 - HAUS C | 10179 Berlin
U2 Märkisches Museum | U8 Heinrich-Heine-Str