We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Wednesday
23
MAY

Flemming Borby (DK) // Tonfink, Lübeck

20:00
22:00
Tonfink - Kulturcafé & Bar
Event organized by Tonfink - Kulturcafé & Bar

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Das dritte Soloalbum von Flemming Borby wurde am 17 August 2017 in den legendären Funkhaus Studios in Berlin aufgenommen.
Die Idee dahinter war, ein Album in einem Tag mit nur einem Mikrofon aufzunehmen. Eine Drummaschine aus einem Monitor, eine elektrische Gitarre aus einem Gitarrenverstärker, die Stimme - und das alles auf einmal mit einem einfachen Neumann SM69 Mikrofon aufgenommen. Alle Lieder in einer Session. Keine Overdubs.
Das legendäre Funkhaus war der Aufnahme Studiokomplex des Rundfunks des DDR.
Sie bauten die Studios aus ganz speziellem Holz für jeder Art von Akustik-Aufnahmen - Von großen Orchestern bis zu kleinen Radio Produktionen. Das FUNKHAUS STUDIO (ehemals Planet Roc) ist ein mittelgroßes Aufnahmestudio, von Bauhaus Architekt Franz Ehrlich gebaut. Flemming Borby ”The Funkhaus Session” war leider die letzte Aufnahme eines Künstlers in den legendären Studios, was diese Aufnahmen zu einem Geschichtsprotokoll macht. Denn dieses Studio, in dem Musiker wie Sting, Black Eyed Peas, Nick Cave und Phoenix aufgenommen haben, existiert nicht mehr - Das ganze Funkhaus Areal ist jetzt an einem Investor mit neuen und anderen Ideen verkauft.

BIOGRAFISCHES
Der Däne Flemming Borby gilt als großes Talent des Indie Pop Folk. Ein Newcomer ist Flemming Borby aber nicht. Schon lange in der Szene aktiv; trat mehrmals mit seiner Band GREENE auf dem dänischen Roskilde Festival auf, veröffentlichte mit seiner Band LABRADOR vier Alben und eine EP, und tourte in Dänemark, Deutschland, Schweiz, Frankreich, UK, USA und Japan. Sein erstes Album unter eigenem Namen „Somebody Wrong“ wurde zum großen Teil in Austin, Texas, aufgenommen, und kam in November 2015 raus. (RDS/Rough Trade)
.
Das 2. Solo Album von Flemming Borby "Hell Is Too Far" ist eine Zusammenarbeit mit der amerikanischen Musikerin Greta Brinkman (MOBY, Debbie Harry, L7)und ist in September 2017 veröffentlicht.
.
Seit 2007 lebt Flemming Borby in Deutschland und schon lange in Berlin. Er hat mit vielen verschiedenen Berliner Künstlern wie Toby Dammit (Iggy Pop, Nick Cave & The Bad Seeds) , Martin Wenk (Calexico), Earl Harvin(Tindersticks) Elke Brauweiler,
___________________________________
https://www.facebook.com/flemming.borby
http://www.flemmingborby.net/

https://www.youtube.com/watch?v=dXp92FBYDwE (Funkhaus)
https://www.youtube.com/watch?v=cOdvfag3sz4 (Funkhaus)

Other events by
Tonfink - Kulturcafé & Bar