We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Saturday
02
JUN

Kopfstand-Workshop mit Manuela Peverelli

14:30
17:00
yogamoves
Event organized by yogamoves

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

In diesen zweieinhalb Stunden widmen wir uns der detailierten Technik, Modifikationen und Variationen von Sirsasana, dem Kopfstand.

Sirsasana wird in gewissen Yoga-Traditionen als Königsasana betitelt und ist oftmals Bestandteil des Unterrichts.

Für die genaue und vor allem individuelle Instruktion in einer gewöhnlichen Klasse bleibt jedoch oft zu wenig Zeit und Muse. Nicht selten wird die Endstellung angestrebt ohne wirklich den Weg zum Ziel zu beherrschen. Um jeden Preis frei im Raum zu stehen - unbeachtet mit welchen Konsequenzen - ist jedoch auf lange Frist nicht ratsam.

In Anbetracht, dass die fragilen Halswirbel im Kopfstand mehr Körpergewicht tragen und stützen müssen, als dies anatomisch vorgesehen ist, wird deutlich, dass eine korrekte Ausführung unerlässlich ist. Nur so können wir Verletzungen ausschliessen und Langzeitschäden vorbeugen.

Mit den entsprechenden Vorbereitungen und dem Bewusstsein, uns auf den Kopf zu stellen, reflektieren und optimieren wir in diesem Workshop unsere Haltung in Sirsana und bieten einander in Partnerarbeit die nötige Unterstützung.

Ein weiterer Aspekt, welchen wir an diesem Nachmittag beleuchten werden, ist die Angst davor, sich umzudrehen und die Welt auf den Kopf zu stellen. Wenn der Körper noch nicht bereit ist für diese Stellung, kann diese Angst begründet sein und schützt damit vor Verletzungen. Die Angst kann aber auch irrational sein und lähmt dann, überhaupt die ersten Stufen der Stellung zu praktizieren.

Ist das Fundament des Kopfstandes stabil und konnte Sicherheit darin gefunden werden, gibt es einige Variationen, welche die Erfahrung des Asanas unter Umständen noch interessanter werden lassen (Dreipunktekopfstand, Beine in Garuda, Padmasana, etc.). Sollten die Teilnehmer des WS den Kopfstand frei im Raum halten können, werden verschiedene Optionen und Möglichkeiten vorgestellt um diese zu erkunden und die eigene Sirsana Praxis individuell zu adaptieren oder erweitern.

Dieser Workshop richtet sich auschliessich an Yoga-Teilnehmer mit einer regulären Asana-Praxis (mindestes 1 Jahr Erfahrung), sowie an bereits ausgebildete Lehrer, die sich diesem Asana umfassender widmen, das Assistieren dafür üben, und ihre Fertigkeiten im Unterrichten des Kopfstandes vertiefen möchten.

Kontraindikation für das Asana (und demnach die aktive Teilnahme am Workshop – es sei denn für Lehrer, die das Asana unterrichten, aber selbst nicht praktizieren) sind ein hoher Blutdruck, massives Übergewicht, Halswirbelfrakturen, ein Schleudertrauma, sowie ein erhöhter Augeninnendruck.

Bei Nackenproblemen als Ursache, wieso der Kopfstand vermieden wird, kann eine nackenschonende Variation (mit Blöcken an der Wand) geübt werden.

Venue

yogamoves