We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Wednesday
04
APR

Touch 1 - Touch All

19:00
22:00

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Wir, das AntiDiskriminierungsBüro Köln, veranstalten im Rahmen der Empowerment-Reihe „M_Powern: Handeln & Wirken von Schwarzen Menschen und People of Color in rassismuskritischen Räumen“ eine weitere Veranstaltung.

Wie im letzten September starten wir mit „LET'S CONNECT“, dem Vernetzungstreffen für Schwarze Menschen und People of Color. Dieses Mal möchten wir dazu anregen, dass wir über unsere Erfahrungen mit Polizeigewalt in den Austausch kommen. Wir haben Personen eingeladen, die aus professioneller, wie auch aus persönlicher Perspektive, über ihre Erfahrungen und ihren Umgang mit Polizeigewalt sprechen werden.
Dieser Teil der Veranstaltung ist ausschließlich für Menschen geöffnet, die Rassismuserfahrungen machen. Das ist dieses Mal besonders wichtig, da es viele von uns gibt, die ansonsten kaum einen geschützten Raum finden, ihre Lebensrealitäten miteinander teilen zu können.

*** CALL FOR TRANSLATION***RECHERCHE DE LA TRADUCTION ***

Daher suchen wir vor allem Menschen, die bereit und mehrsprachig sind, um während der Veranstaltung immer mal wieder aus dem Deutschen in eine andere Sprache zu übersetzen. Solltest du dich angesprochen fühlen, melde dich sehr gerne bei: sandra.karangwa@oegg.de – Betreff: Übersetzen+… entsprechende Sprache… Merci, Thanks, Teşekkür :

*** ;;;;;;;;*********;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;;***************;;;;;;;;;;;;;;;************

Im Anschluss daran findet eine Informationsveranstaltung mit Mouctar Ouldada Bah von der Initiative „In Gedenken an Oury Jalloh“ statt, die für alle Interessierten offen ist. Er wird von dem Stand des derzeitigen Prozesses um den Fall von Oury Jalloh berichten.

Diese Veranstaltung hat u.a. das Ziel, am Beispiel von der langjährig hartnäckigen Arbeit der Initiative zum Gedenken an Oury Jalloh, uns, die Erfahrungen mit rassistisch motivierter polizeilicher Gewalt machen, darin zu bestärken, sich miteinander zu vernetzen und zivilgesellschaftliche, wie auch rechtsstaatliche Mittel zur Verteidigung ihrer Rechte auszuschöpfen.
TOUCH 1 – TOUCH ALL
Eintritt: gegen Spenden. Alle Spenden, die nicht zur Deckung der Veranstaltungskosten benötigt werden, spenden wir der Initiative in Gedenken an Oury Jalloh.

************************************************************************
Diese Veranstaltung wird organisiert vom AntiDiskriminierungsBüroKöln, ÖgG e.V. in Kooperation mit IDA NRW . Wir werden unterstützt von Conn[ɛ]ction - Sprachbegleitung für Geflüchtete und voraussichtlich der Stadt Köln.

Venue

YUCA

Other events hosted by

YUCA