We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Monday
09
APR

Wohin steuert das Christentum?

18:30
20:30

Get Directions

Category
#var:page_name# cover

Erneuerung, Revisionismus oder Zerfall?

Das Christentum erlebe 500 Jahre nach Luthers Thesenanschlag – so die These des britischen Religionshistorikers Philip Jenkins – eine Gegenreformation: es wird konservativer, charismatischer und fundamentalistischer. In seinem Buch «Die Zukunft des Christentums» schreibt Jenkins nämlich, dass das Weltchristentum unter den Einfluss eines anti-intellektuellen Fundamentalismus gerät und die christlichen Konfessionen, die sich in Lateinamerika, Afrika und Asien durchsetzen – radikale protestantische Sekten, evangelikale oder Pfingstkirchen oder traditionell Formen des römischen Katholizismus – immer konservativer und reaktionärer werden.

Der Impulsvortrag skizziert die aktuellen Entwicklungstendenzen im aussereuropäischen Christentum. Im anschliessenden Podiumsgespräch mit dem Referenten geht es einerseits darum, die Thesen des Impulsvortrages näher zu diskutieren. Andererseits wird danach gefragt, welche Auswirkungen die zunehmende christliche Migration von ausserhalb Europas auf das westliche Christentum, konkret auch in der Schweiz hat.