We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Graduiertenkolleg 'Das Dokumentarische'

Graduiertenkolleg 'Das Dokumentarische'

Universitätsstraße 105, Bochum, Germany

Get Directions

Add phone number

Categories
Work hours Add information
About Im Oktober 2016 eröffnetes und DFG gefördertes interdisziplinäres Graduiertenkolleg 'Das Dokumentarische' an der Ruhr-Universität Bochum.
Graduiertenkolleg 'Das Dokumentarische' cover
Description Das Graduiertenkolleg beschäftigt sich mit den medialen, insbesondere den audiovisuellen, textuellen und digitalen Formen sowie den medien- und literaturgeschichtlichen Zäsuren innerhalb der Geschichte des Dokumentarischen seit der Erfindung der Fotografie. Sein Forschungsprogramm lässt sich dabei von der These leiten, dass die spezifische Autorität des Dokumentarischen durch die Untersuchung der Operationen beschreibbar wird, die im Rahmen unterschiedlicher Institutionen und Praktiken auf je spezifische Weise bild-, text- und tonmediale Elemente arrangieren, um so die Lesbarkeit, den Aussagewert, die Distributionslogiken und die Machtwirkungen des Dokumentierten zu steuern.
Entgegen einer einflussreichen Theorietradition beschränkt das Forschungsprogramm seine Perspektive nicht auf den visuellen Modus des Dokumentarischen und privilegiert auch nicht ein bestimmtes (etwa filmisches) Medium. Bild, Text und Ton können in sehr unterschiedliche wechselseitige Beglaubigungsverhältnisse eintreten, um einen dokumentarischen Effekt zu produzieren. Verfahren und Stile des Dokumentarischen kommen vor allem auch dort zum Einsatz, wo sich Wissenschaften (häufig im Kontext ganz spezifischer institutioneller Anforderungen) mit der Produktion und Klassifikation ‚menschlicher Tatsachen‘ (Affekte, Verhaltensweisen, soziale Verbindungen) beschäftigen. Sie werfen Fragen nach der Wahrheit bzw. Objektivität des Dokumentierten, nach der Funktion von Formularen und Protokollen bzw. Standards, die den dokumentarischen Bezug regulieren, sowie nach dem Verhältnis unterschiedlicher dokumentarischer Modi, den Techniken der Archivierung und des Zugangs zu den Dokumenten auf.

Die Neubefragung und Rekonzeptualisierung des Dokumentarischen, die im Rahmen des Graduiertenkollegs geleistet werden soll, nimmt ihren Ausgang bei dem (nicht zuletzt auch methodischen) Paradox, das auf unterschiedlichen Ebenen des Forschungsprogramms und im Durchgang durch diverse mediale Konstellationen entfaltet werden

Similar places nearby