We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Natursprunganlage Achomitz

Natursprunganlage Achomitz

Hohenthurn, Austria

Get Directions

Add phone number

Add link to website

Work hours Add information
Description Die Natursprunganlage Achomitz in Achomitz besteht aus mehreren Skisprungschanzen. Zur Anlage gehören zwei kleinere Schanze der Kategorie K 20, K 32, eine mittlere Schanze der Kategorie K 50 und eine Normalschanze der Kategorie K 75. Die Schanzen sind nicht mit Matten belegt. Die Sprunganlage ist die Heimat für den österreichischen Nordischen Kombinierer Tomaž Druml und war die Basis für den späteren Olympiasieger Karl Schnabl. Der Verein SV Achomitz/SD Zahomc gilt als einer der erfolgreichsten hinsichtlich des nordischen Skisports in Österreich.GeschichteDie erste 30 Meter Schanze wurde im Jahr 1952 in Achomitz nahe dem Dreiländereck Österreich-Slowenien-Italien errichtet. Zehn Jahre später folgte die K 60-Schanze. 1993/1994 wurde das Sprungzentrum erweitert für den Nachwuchs. So entstanden die K 20-, K 32-, K 50-, K 75-Schanzen und eine Beschneiungsanlage. Seit her finden jedes Jahr Vergleichswettkämpfe zwischen Kärnten und Slowenien statt.Internationale WettbewerbeGenannt werden alle von der FIS organisierten SprungwettbewerbeWeblinks Homepage des Nordischen Landesleistungszentrum Achomitz