We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
ROSA - Reutlingen for organisation, solidarity and actions

ROSA - Reutlingen for organisation, solidarity and actions

Museumstraße 7, Reutlingen, 72764, Germany

Get Directions

Add phone number

Categories
Work hours Add information
About Wir sind ROSA, eine Gruppe politisch interessierter Menschen aus Reutlingen und Umgebung.

Öffentliches Treffen - jeden 1. Donnerstag im Monat
Veranstaltungsreihe Infocafé - jeden 3. Donnerstag im Monat

immer ab 19 Uhr im Haus der Jugend, Reutlingen
ROSA - Reutlingen for organisation, solidarity and actions cover
Description REGELMÄSSIGE ÖFFENTLICHE TREFFEN:

Jeden 1. Donnerstag im Monat 19 Uhr Haus der Jugend, Reutlingen.

Über ROSA

Warum gibt es Rosa?

Lange vor dem ersten Rosa-Treffen im Haus der Jugend, gab es schon den Wunsch nach einem offenen politischen Treffen in Reutlingen. Es sollte möglich werden, die politisch motivierten aber vielfach unorganisierten, Menschen zusammen zu bringen. Dabei sollte ein Rahmen geschaffen werden, in dem für alle Menschen, alle Fragen und Probleme Platz ist. Die Idee war, dass sich jeder und jede wohl fühlen und wir gemeinsam an einem Strang ziehen, eine Zusammenkunft in der es nicht wichtig ist welche (politische) Vorbildung man besitzt.

Konkreter wurde das Anliegen einer solchen Plattform, als im letzten Jahr in und um Reutlingen vermehrt rechte Aktivitäten wahrnehmbar wurden. Hierbei stachen insbesondere die Aktivitäten der Neonazi-Kleinstpartei „der dritte Weg“, der Identitären Bewegung und der AfD ins Auge. Die Aktionen reichten vom Verkleben rechter Aufkleber, über Hetze bei Informationsveranstaltungen zur Flüchtlingsunterbringung, bis hin zu Demonstrationen auf den Straßen Reutlingens.
Auch, oder gerade, das Reutlinger Umland ist von diesen rechten Umtrieben betroffen. Plakate und Banner mit rechten Inhalten werden in den betroffenen Regionen über Nacht aufgehängt. Personen mit rechter Gesinnung fühlen sich so wohl, dass sie sogar Parteiveranstaltungen stören.

Die Vorfälle und Aktivitäten „im Ländle“ sind allerdings keine Randerscheinung. Überall in Deutschland und darüber hinaus bilden sich rechte Gruppierungen und Parteien.
PEGIDA hatte zeitweise bis zu 25.000 Mitläufer*innen bei ihren Abendspaziergängen durch Dresden und Bundesweit gibt es Versuche Ableger zu gründen. Zeitgleich, vermutlich durch die Positionen der PEGIDA gestärkt, erfährt die AfD großen Aufwind und zieht in zahlreiche Landesparlamente ein.

Dieser Rechtsruck in Deutschland macht sich auch am Handeln etablierter Parteien bemerkbar.
Wie schon 1993, als die Parteien den

Similar places nearby