Stiftung Berliner Mauer

Stiftung Berliner Mauer

Bernauer Straße 111/119, Berlin, 13355, Germany

Get Directions

030 - 467 98 66 66

Categories
Now CLOSED
Work hours
MO closed SA 10:00 – 18:00
TU 10:00 – 18:00 SU 10:00 – 18:00
WE 10:00 – 18:00
TH 10:00 – 18:00
FR 10:00 – 18:00
Stiftung Berliner Mauer cover
Description

Zur Stiftung Berliner Mauer gehören die Gedenkstätte Berliner Mauer und die Erinnerungsstätte Notaufnahmelager Marienfelde. Zweck der Stiftung ist es, die Geschichte der Berliner Mauer und der deutsch-deutschen Fluchtbewegung als Teil der Auswirkung der Teilung Deutschlands und des Ost-West-Konfliktes im 20. Jahrhundert zu dokumentieren und zu vermitteln, ihre historischen Orte zu bewahren und ein würdiges Gedenken an die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft zu ermöglichen.

Die Gedenkstätte Berliner Mauer liegt an der Bernauer Straße, wo bis 1989 die Mauer verlief. An diesem historischen Ort sind noch 220 Meter der Berliner Mauer, die einst auf einer Länge von 155 Kilometern West-Berlin umfasste, erhalten. Ein Besucherzentrum und ein Dokumentationszentrum mit Filmen, Fotografien, Archivmaterial und O-Tönen informieren über den Mauerbau und seine Folgen. Auf dem Außengelände der Gedenkstätte sind das 1998 eingeweihte Denkmal zur Erinnerung an die Opfer kommunistischer Gewaltherrschaft und die Teilung Berlins, die Ausstellung im ehemaligen Grenzstreifen sowie die Kapelle der Versöhnung und das „Fenster des Gedenkens“ zu sehen. Zahlreiche Themenstationen mit Hörbeispielen und historischen Text- und Bildmaterial erläutern die Zusammenhänge. Ein Turm mit Aussichtsplattform bietet einen Blick auf einen erhaltenen Teil der früheren Grenzanlagen mit Wachturm.

Das Informationsangebot wird in deutscher und englischer Sprache präsentiert. Dazu gehören das digitale Besucherarchiv, Hörstationen mit O-Ton-Berichten und Zeitzeugen-Aussagen, Lesestationen mit Archivdokumenten, Foto- und Filmstationen. Die Gedenkstätte bietet auf Anfrage Führungen, Seminare, Zeitzeugengespräche und Projekttage an.

Das Notaufnahmelager Marienfelde wurde 1953 eröffnet. Es diente knapp vierzig Jahre lang in West-Berlin als erste und zentrale Anlaufstelle für Flüchtlinge und Übersiedler aus der DDR. In dieser Zeit passierten 1,35 Millionen Menschen dieses schmale „Tor zur Freiheit“. 2005 wurde

Similar places nearby