We use cookies to personalise content and ads, to provide social media features and to analyse our traffic. Read more…
Wochá teiln - Johann Prangl

Wochá teiln - Johann Prangl

Grünbergweg 4, Gmunden an der Traun, 4810, Austria

Get Directions

+43 660 2529180

Add link to website

Categories
Work hours Add information
About Wochá teil´n ist eine traditionelle Gepflogenheit, wechle mindestens einmal monatlich in ausgesuchten Gasthäusern
gepflegt wird.
Wochá teiln - Johann Prangl cover
Description „Wochá teil’n“
Ein Beitrag zur Erhaltung der Wirtshauskultur

Woher kommt das „Wochá teil’n“?

„In meiner Lehrzeit lud mich mein Kollege Katzenhofer Pep an einem Mittwoch mit den Worten ,Gemma Wochá teil’n‘ auf ein – oder waren es mehrere? – Bier(e) ein. Ziel war das ehemalige Gasthaus Gambrinus im ,Hatschertal‘ in Gmunden. So machte ich vor gut vierzig Jahren mit der nützlichen Einrichtung des ,Wochá teil’ns‘ Bekanntschaft“, erinnert sich Hans Prangl. „Im Dezember 2006 kam ,Seer‘-Manager Gustl Viertbauer mit der Idee, das ,Wochá teil’n‘ regelmäßig durchzuführen, zum damaligen Redaktionschef der ,Salzkammergut-Rundschau‘, Michael Frostel, und zu mir. Im Februar 2007 gab es auf der Grünbergalm die Premiere und das Ergebnis war überwältigend: volles Haus mit über 200 Gästen, ein Superprogramm mit den ,Ziam Wiam‘ und der ,Traunstoana Musi‘, mit Ehrengästen wie ,Sassi‘ Holzinger und Arnulf Prasch.“
Eine Erfolgsgeschichte hatte begonnen. Bisher fanden mehr als 100 „Wochá teil’n“-Feste statt. Jedes ist verschieden, die Philosophie immer gleich: Gut essen und gut trinken – denn regionale Wirtshauskost ist ganz wichtig. Musizieren, Singen und Paschen gehören ebenso zu einem unterhaltsamen Mittwochabend. „Gscheit und bled daherreden“ heißt die dritte Regel. „Für’s ,Gscheit-Daherreden‘ gibt es immer Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur oder Sport, das ,Bled-Daherreden‘ obliegt ausschließlich mir als Ansager“, schmunzelt der Wocháteiler. Und noch ein ungeschriebenes Gesetz: Handys sind verboten. Wenn es klingeln sollte, wäre eine Lokalrunde fällig. Bei bis zu 700 Besuchern würde das schon ein Loch in die Geldbörse reißen.

Dabei wird besonders auf gutes Essen und Trinken, Singen und Musizieren sowie auf "gscheit- und bled Daherred`n" wertgelegt.

Termine 2015:

27.05. -17 Uhr Moaristidl - Gmunden
17.06.- 17 Uhr Mittereckerstüberl - Ebensee
24.06.- 18,30 Uhr Wirt in der Edt - Vorchdorf
08.07. - 15 Uhr Moaralm - Gmunden
19.08. - 14 Uhr Traunsteinhaus - Gmunde

Similar places nearby