Las cookies de este sitio web se usan para personalizar el contenido y los anuncios, ofrecer funciones de redes sociales y analizar el tráfico. Ver detalles…
Miércoles
25
ABR

Michael Kohlhaas

19:30
21:15
PRINZREGENTTHEATER
Organizador de la actividad PRINZREGENTTHEATER

Como llegar

Categoría
#var:page_name# cover

KANN DURCH GEWALT GERECHTIGKEIT WIEDER HERGESTELLT WERDEN?

von Heinrich von Kleist
Bühnenfassung von Frank Weiß

Regie Frank Weiß
Bühne und Kostüme Sandra Schuck
Regieassistenz Kerstin Sommer
Bühnen- und Kostümbildassistenz Annika Nemec
Bühnenbildassistenz Jonas Wiesinger
mit Linus Ebner, Dirk Hermann schauspieler/actor und Maximilian Strestik

Der Rosshändler Michael Kohlhaas, „einer der rechtschaffensten und zugleich schrecklichsten Menschen seiner Zeit“, wird unrechtmäßig um zwei seiner Pferde gebracht. Bei seinem Versuch, sich Gerechtigkeit zu verschaffen, scheitert er. Vom Staat alleine gelassen, entschließt er sich zur Selbstjustiz und verliert dabei jedes Maß.
Der Fall Kohlhaas wirft die Frage auf, ob durch Gewalt überhaupt Gerechtigkeit hergestellt werden kann. Welche Mittel bleiben dem Bürger, wenn der Staat seiner Pflicht, Gerechtigkeit zu schaffen, nicht nachkommt? Auf welche Seite würden wir uns schlagen, wenn die Ungerechtigkeit in unser Leben tritt? Würden wir schweigen oder kämpfen? Wie weit wären wir bereit zu gehen?

"Zum Saisonauftakt wartet das Prinzregenttheater mit einer Inszenierung auf, die wirklich aus einem Guss ist: Bei „Michael Kohlhaas“, einer Adaption von Heinrich von Kleists Novelle, greifen Form und Inhalt, Bühnenbild und dramatisches Geschehen überzeugend ineinander."
(lokalkompass.de)

"Die drei Schauspieler Linus Ebner, Dirk Hermann und Maximilian Strestik nehmen den Text in ihre Hände, formen ihn und lassen ihm an anderen Stellen völlig freien Lauf - und machen daraus einen extrem spannenden, absurd komischen und wahnsinnig treibenden Abend, der auf den Spielplänen der Bochumer Theater seinesgleichen sucht." (Ruhr Nachrichten)

"Drei großartige Schauspieler drücken dem Abend den Stempel auf, immer hellwach, immer wandlungsfähig [...]. Und immer unter Volldampf. [...] Allein wegen Ebner, Strestik und Hermann ist dieser Saisonauftakt am Prinzregent ein Muss." (WAZ Bochum)

Karten und weitere Informationen:
www.prinzregenttheater.de

Kartentelefon: 0234 - 77 11 17
(Bürozeiten: Di, Mi & Fr 10.00 - 13.00 & 14.00 - 17.00 Uhr, Do 10.00 - 13.00 Uhr. Außerhalb unserer Bürozeiten nimmt unser Anrufbeantworter Ihre Kartenbestellungen gerne entgegen.)

Kartenvorverkauf:
- Buchhandlung Janssen, Brüderstr. 3, Bochum
- Bochum Marketing GmbH, Ticketshop Touristinfo, Huestr. 9

Lugar de celebración de la actividad

PRINZREGENTTHEATER